06.11.08

USB Digital Mikroskop: Geht nah ran

Das digitale Mikroskop wird per USB angeschlossen

Das Digital Mikroskop kann wirklich richtig nah an die Dinge ran gehen, Fotos machen und sogar Zeitraffer Videos aufnehmen.

In meinem Freundeskreis hatte praktisch jeder irgendwann mal in seiner Jugend zu Weihnachten ein Mikroskop geschenkt bekommen. Es machte auch Spaß durch die Linse die ansonsten nur schwer sichtbare Welt der Kleinstlebewesen zu erkunden, war aber, zumindest in meinem Fall, nach einer Zeit auch irgendwie langweilig. Aber Makroaufnahmen sehe und mache ich bis heute gerne. Das Digital Mikroskop könnte mir wirklich gefallen:

Das Mikroskop, dass eigentlich eher eine Kamera ist, verfügt über eine Auflösung von 1.3 MP. Das ist nicht viel, aber dafür kann es Objekte bis einer 200fachen Vergrösserung darstellen. Das ist dann schon wieder spannend, denn wie man sieht, kommt man damit schon ziemlich nah an die Dinge ran und kann faszinierende Makroaufnahmen machen.

Damit man die Vergrösserungsobjekte der Begierde auch vernüftig sehen kann, gibt es 8 kleine LEDs, die alles gut ausleuchten sollen. Angeschlossen wird es an einen USB-Port, die mitgelieferte Software sorgt dann für die richtige Darstellung. Sie funktioniert sowohl mit Windows, als auch mit Mac OSX. Mit Hilfe der Software lassen sich Fotos machen und sogar kleine Zeitraffervideo aufnahmen. Leider ist da die Auflösung der Kamera dann doch etwas dünn. 5 MP wären besser, damit man die Fotos auch vernünftig großziehen kann.

Leider kostet das Mikroskop rund 350 Dollar, was etwas abschreckend ist. Aber bald ist ja wieder Weihnachten. Erhältlich bei Think Geek

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer