Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.06.14

UrbanHello Home Phone: Das Festnetz lebt

Home Phone von UrbanHello {pd UrbanHello;http://www.urbanhello.com/blog-en/presszone/}

Das UrbanHello Home Phone ist ein Telefon für alle, die sich noch nicht komplett auf ihr Mobiltelefon verlassen. Das ungewöhnlich designte Telefon mit Freisprecheinrichtung wird an eine bestehende DECT-Anlage angeschlossen. Außerdem ist es nach Aussage von UrbanHello „das erste Gerät seiner Art für das breite Publikum, das mit Internet-Routern mit HD-Sound wie dem Speedport der Deutschen Telekom und der Fritzbox kompatibel ist (Norm CAT-iq)“.

 

Ein wenig sieht UrbanHello Home Phone aus, als wäre es ein legitimer Nachfahre des legendären Ericofon aus den 50er Jahren. Die Herstellerfirma preist es sehr poetisch an: Das Home Phone sei ein Design-Objekt, das sich wie ein Blumenbouquet darbiete. Diese Assoziation scheint mir zwar etwas weit hergeholt, aber auf jeden Fall macht das Standtelefon in den Farben Rot, Grün, Blau und Weiß eine gute Figur.

Aber was nützt das schönste Design, wenn die Technik nicht stimmt? Das Home Phone will jedoch auch in Sachen Technik punkten: Es lässt sich nicht nur mit den üblichen DECT-GAP-Analagen verbinden, sondern soll auch mit Internet-Routern wie dem Speedport der Deutschen Telekom und der FritzBox kompatibel sein (CAT-iq). Falls ich mal ein Testgerät erhalten sollte, werde ich das ausprobieren und darüber berichten.

Im folgenden Video erhält man schon einen ganz guten Eindruck vom Home Phone.

Die Einrichtung soll dank einer speziellen Verbindungs-Taste so einfach sein, dass sich das UrbanHello Home Phone auch als Geschenk für technisch wenig versierte Mitmenschen eignet.

Alle Tasten finden sich auf der Unterseite. Jede Funktion lässt sich mit einem Tastendruck aufrufen, so dass es nicht nötig ist, sich komplizierte Kombinationen zu merken.

Stellt man das Home Phone während eines Telefonats hin, schaltet es automatisch in den 360°-HD-Freisprechmodus, der eine ausgezeichnete Telefonqualität bieten soll.

Die beiden AA-NiMh-Akkus sollen im Ruhezustand bis zu zwölf Tage durchhalten, beziehungsweise eine Gesprächsdauer von bis zu 20 Stunden über den Hörer ermöglichen. Verwendet man die Freisprecheinrichtung mit Lautsprecher, sinkt die Gesprächsdauer auf zweieinhalb Stunden.

Das Telefonverzeichnis fasst 200 Kontakte, die Anrufliste 20 Einträge. Dank CLIP/CNIP wird die Nummer oder der Name eines Anrufers im Display auf der Ober- und Unterseite des Home Phones angezeigt.

Insgesamt scheint mir das UrbanHello Home Phone eine schöne Alternative zu den herkömmlichen Festnetztelefonen zu sein. Außergewöhnliches Design und auf das Wesentliche reduzierte Funktionalität - ein Familientelefon für alle Mitglieder eines Haushalts, das die persönlichen Smartphones ergänzt.

Das UrbanHello Home Phone kostet auf Amazon 149 Euro. Weitere Infos gibt es auch direkt auf der Produktseite von UrbanHello.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer