Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

30.10.07

Digidesign Mbox 2 Micro Unterwegs abmischen

Digidesign avid mbox 2 micro

Ein Mischpult für den USB-Anschluss gibts in Form des Mbox 2 Micro von Digidesign. Der Winzling dient als Dongle zum Bearbeiten von ProTools-Sessions des gleichen Herstellers unterwegs.

Digidesign avid mbox 2 micro


Kein Musiker, der was auf sich hält, hat Zeit, um ganze Wochen im Studio zu verbringen. Zwischen euphorischen Live-Gigs findet er kaum Platz in seinem Terminkalender, um die frisch aufgenommenen Spuren für das nächste Release abzumischen - die Plattenfirma macht aber bereits Druck für die Lieferung neuer musikalischer Meisterwerke.

 

Aus dieser völlig alltäglichen Zwickmühle befreit uns dieses Mal Digidesign mit ihrem portablen "Mbox 2 Micro"-Mixer-Dongle. Diesen hat der Hersteller auf der Wiedergabeseite mit einer Abtastrate von 48kHz, 24bit-Sampling und einer 3,5mm-Klinkenbuchsae - Lautstärkenregler inklusive - zum analogen live-Monitoren bepackt.

Ein weiterer Pluspunkt dieses Miniatur-Mixers ist die Beigabe von Pro Tools und zahlreichen Effektplugins. Das ganze ist in einem 34 Gramm leichten Aluminiumgehäuse verstaut. Auf eine Funktion und/oder einen Kanal zum Aufnehmen neuen Audiomaterials scheint man aber zugunsten der Grösse und des Preises verzichtet zu haben. Des weiteren ist - entgegen dem allgemeinen Trend, überall Speicherbausteine verbauen zu wollen - kein Flash-Speicher auf dem Stick integriert, was der Portabilität unfertiger Musik doch ein wenig Abbruch tut.

Wer sich von der mangelnden Aufnahme- und Speicherkapazität des Avid Mbox 2 Micro nicht abschrecken lässt, kann ab sofort beim Musikladen seines Vertrauens für mindestens umgerechnete 289 $ solch ein Ministudio an sich reissen.

Produkteseite bei Digidesign

[Via Everything USB]

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer