Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.03.08

UMTS-Chipsatz von Infineon? UBS: Im Sommer soll UMTS-iPhone kommen

Ausgerechnet ein Finanzanalyst der Schweizer UBS äußert sich zu Chipsätzen und Technik des iPhone: Infineon soll es ab Sommer UMTS-fähig machen.


Mit dem Ausruhen ist bald Schluß, dann ist das iPhone nicht mehr ein cooles und gemächliches kalifornisches Spielzeug, sondern ein hektischer deutscher Workoholic (Bild Handy-Beanbag: Thinkgeek)

Auch wenn über UMTS bis heute nur gelästert wird und alle nach einer ähnlich stichelnden Umschreibung suchen wie Ist sowas denn nötig? für ISDN: Wenn ein cooles Tech-Gadget wie das iPhone kein UMTS kann, ist das natürlich ein Foul.

 

Dabei erschließt sich mir bis heute nicht, wozu ein Handy UMTS braucht, das sich nicht als Modem am Notebook betreiben läßt, wenn man vom Youtube-Gucken und Videotelefonieren mal absieht. Aber immerhin gibt es damit etwas, das das iPhone bislang nicht kann.

Ab Sommer ist damit nun Schluß, so ein Finanzanalyst der UBS. Er verrät - selbstverständlich nur gerüchteweise -, daß Steve Jobs mit den aus dem iPhone-Vertrags-Zwangsverbündelung erwirtschafteten Millionen eine Stiftung in Liechtenstein für höhere Datenraten gegründet hat Infineon, die auch jetzt schon Bauteile zum iPhone beisteuern, ab Sommer einen UMTS-fähigen Chipsatz für Apples Handy liefern wollen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer