Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

18.10.10

Truly Ergonomic Tastatur: Natürliches Schreiben

Truly Ergonomic Keyboard: kein Zerrbild

Die Truly Ergonomic Tastatur der gleichnamigen Firma soll ein natürliches Schreiben ermöglichen.

 

Im Laufe der Zeit haben wir uns alle mit der Tastatur unseres PCs oder Laptops abgefunden. Manche werden in höchsten Tönen gelobt, andere möchte man am liebsten einschmelzen. Sie führen zu Nackenschmerzen, Verpannungen oder Schlimmerem. Denn sehr ergonomisch sind die wenigsten der Keyboards, es sei denn, man nutzt eines dieser Microsoft Natural Ergonomic Keyboards oder einen älteren Laptop der Marke Acer, der eine leicht geschwungene Tastatur besitzt.

Nun möchte Truly Ergonomic ein neues Design anwenden und die Microsoft-Tastatur von ihrem Ergonomie-Thron stürzen: Mit der Truly Ergonomic-Tastatur.Auf den ersten Blick sieht die Truly Ergonomic wie eine Natural-Keyboard-Kopie aus, nur mit einem verringerten Abstand in der Mitte. Doch tatsächlich sind die Tasten anders angeordnet: statt auf Lücke, wie bei allen Tastaturen, liegen sie auf einer Linie. Zusammen mit dem Knick im Layout können die Finger so leichter die Tasten erreichen, und die Handgelenke müssen keine unnatürliche Haltung einnehmen. Das wiederum soll Schultern und Rücken entlasten und für eine angenehmere Arbeit sorgen.

 

Als weiteres Problem sieht Truly Ergonomic das ständige "Wandern": Die rechte Hand muss immer wieder auf den abgesetzten Editier-Block für "Pos1" oder "Entf" rutschen, dann zurück auf die Neutralposition. Und durch das lange Keyboard mit Zahlenblock ist die Maus in fast unerreichbarer Ferne - sofern man Rechtshänder ist.

Deshalb wurde der Zahlenblock kurzerhand abgeschnitten und unter die Tastatur verfrachtet, der Editierblock ist nach links unterhalb des "X" gewandert, und die Richtungstasten findet man rechts beim Punkt. Durch den geraden Aufbau in Linien ist der doppelt belegte Ziffernblock endlich intuitiv nutzbar, wenn das "Numlock" die Buchstaben in den Zahlenmodus umschaltet.

Dazu kommen die fast schon legendär gewordenen Cherry MX Kontakte, die mechanisch arbeiten und eine sehr viel längere Lebensdauer aufweisen als die normalen Silicon- oder Plastikkontakte. Allerdings sind sie etwas härter im Anschlag, lauter und benötigen einen längeren Hub - wer ein Laptop-Keyboard vorzieht, hat hier keine Freude. Gleiches gilt auch für Zocker, die viel, oft und schnell auf die Tasten einhacken, denn hier könnte die Tastatur sich eher nachteilig auswirken.

Noch ist die Truly Ergonomic nur vorbestellbar, für einen stolzen Preis von 130 Euro, womit sie gleichauf mit dem bereits vorgestellten Das Keyboard liegt, das die gleichen Schalter benutzt.

Zu bestellen bei Truly Ergonomic .

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer