Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.05.12

TreadDesk: Gehtisch statt Stehtisch

TreadDesk Laufband am Arbeitsplatz {TreadDesk;http://www.treaddesk.com/}

TreadDesk ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Büroarbeitern Beine zu machen: Es liefert Laufbänder für Computerarbeitsplätze.

TreadDesk bringt das Laufband an den Arbeitsplatz: Statt unbeweglich vor dem Bildschirm zu hocken, sollen die Menschen sich bewegen und den Kreislauf zusammen mit den Gedanken in Schwung bringen. Mit einem Steharbeitsplatz oder einem höhenverstellbaren Schreibtisch und einem dazugehörigen Laufband - einem Gehtisch eben.

TreadDesk erspart es damit Büroarbeitern, nach den langen, im Sitzen verbrachten Stunden am Schreibtisch ins Fitness-Studio hetzen zu müssen, um wenigstens etwas Bewegung zu bekommen.

Statt dessen reißt man seine Kilometer mit TreadDesk direkt am Arbeitsplatz runter. Ein Ansatz, den auch das Bürofahrrad We-Bike verfolgt. Der folgende Werbeclip zeigt, wie das Arbeiten am TreadDesk aussieht.

 

Die Bewegung am Arbeitsplatz ist nicht nur gut für den Körper, sondern kann zudem dazu beitragen, die Konzentration zu erhöhen. Die meisten haben diesen Effekt wohl schon selbst einmal erlebt: Ob man im Kreativprozess festhängt oder ein kniffliges Problem zu lösen hat, man neigt instinktiv dazu, sich vom Platz zu erheben und herumzulaufen. Onkel Dagobert und Donald Duck laufen sogar regelrechte Furchen in den Boden, wenn sie sehr intensiv nachdenken. Mit TreadDesk kann das nicht vorkommen. Das Laufband soll sehr leise und robust sein.

Es steht auf vier verstellbaren Gummifüßen und wird über ein Kontrollmodul gesteuert, das auf dem Tisch Platz findet und über ein 1,8 m langes Kabel mit dem Laufband verbunden ist. Auf dem Modul kann man die Geschwindigkeit einstellen und Daten ablesen wie gelaufene Zeit, Entfernung, Tempo und verbrauchte Kalorien.

Diese Einheit kostet 840 US-Dollar (662 Euro), ein Paket mit einem höhenverstellbaren Arbeitsplatz kostet rund 2.500 US-Dollar (1.972 Euro). Nicht ganz preiswert, aber wenn man dafür das Fitness-Studio spart, amortisiert sich die Ausgabe in ein paar Jahren.

Mehr Infos gibt es auf der Seite von TreadDesk.

via Coolest Gadgets

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer