21.01.08

Transparenter Toaster Heisser Durchblick

Gläserner, durchsichtiger Toaster mit Transparenz

Toaster sind aus dem angelsächsischen Lebenstil nicht wegzudenken. Dieses Modell sorgt für die richtige Bräune. Jedenfalls, wenn der Herr des Brotes zuschaut.

Gläserner, durchsichtiger Toaster mit Transparenz

Toasten will gelernt sein: Wer den Cartoonisten glaubt, geht davon aus, dass in England jeden Morgen Millionen Brotscheiben verkohlt aus alten Toastern geschleudert werden. Das kann mit diesem Gerät nun nicht mehr passieren:

 

Verkohlen kann der Toast zwar immer noch - aber man hat ihn dabei wenigstens im Auge. Das ist das gleiche Spiel wie die Bratwurst in der Mikrowelle: Jeder weiss, dass das nicht geht, und jeder probierts irgendwann aus. Und bezahlt mit einer Stunde Mikrowelle putzen.

Verkohlen können die Scheiben aber erst, wenn der Hersteller der beheizbaren Glasplatten überhaupt soweit kommt, dass sein Produkt heiss genug wird, um Brot zu rösten, was laut den Designern von Inventables derzeit noch nicht der Fall ist - aber zumindest werden die durchfallhemmenden Schindeln nicht mehr per Luftpost geliefert, denn der transparente Toaster scheint keinen Auswurfmechanismus zu haben.

Aber da können wir uns auch täuschen. Oder die Designer haben sich noch nicht mal Gedanken dazu gemacht.

Inventables - Designstudie

[Danke, Konstantin ]

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!