04.06.10

tout terrain the plug: Universelle Fahrrad-Stromquelle

tout terrain the plug

Eine. Für alle: USB-Stromversorgung für mobile Geräte aller Art, die mit dem (Naben-)Dynamo verbunden wird.

 

Gestern noch stellten wir das Nokia Fahrrad-Ladegerät vor und spekulierten, wie es sich wohl mit einem Nabendynamo verbinden ließe. Das hier ist die universelle Lösung für mobile Geräte aller Art, deren Akku sich mit USB-üblichen 5 Volt zufriedengibt. Allerdings ist "the plug" nicht billig: ca. 150 Euro verlangt tout terrain für die Steckdose, die auf die Lenkerstange gesetzt wird. Laut Anbieter ist es die weltweit erste vollständig in den Rahmen integrierte Stromversorgung für Fahrräder.

the plug versorgt vollständig autark elektronische Geräte wie GPS-Empfänger und -Navigationsgeräte, MP3-Player oder Mobiltelefone - sie werden während der Fahrt geladen oder können sogar benutzt werden. Dazu gehört übrigens auch das iPad - sofern man eine Lenkerhalterung dafür besitzt, denn die gibt es - auch für andere Gadgets - nicht dazu. Die vollständige Integration in nahezu jeden Fahrradrahmen mit herkömmlicher Gabel ermöglicht eine einfache Nachrüstbarkeit sowie einen sehr guten Diebstahlschutz. Der Strom wird vom vorhandenen Nabendynamo erzeugt und normgerecht auf die Nennspannung eines USB-Anschlusses konvertiert. Dieser USB-Anschluss dient auch als Verbindung zu externen Geräte, die am Lenker angebracht oder in Lenkertaschen transportiert werden können. Einziges Manko: the plug ist nicht wasserfest, doch an einer solchen Variante arbeitet der Hersteller zurzeit. the plug ist zu einem Preis ca. 150 Euro erhältlich - und das wichtigste: sofort, im Gegensatz zum Nokia-Teil.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!