Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.11.09

Touch Stick: Pfui - nicht anfassen!

Touch Stick - Keimfrei Tasten drücken

Mit dem Touch Stick kann man jeden Nachwuchs-Hypochonder eine richtige Freude machen.

Schweinegrippe und kein Ende. Während Teile der Menschheit in eine kleine Hysterie verfallen und die Folgen einer Impfung abwägen, haben es Hypochonder ja schon immer gewusst, dass mit ihnen etwas nicht stimmen könnte. Aber auf der anderen Seite will man sich ja auch gegen die gemeinen Viren wehren, die jeden Tag auf einen lauern. Zum Beispiel am Geldautomaten. Oder an der Kasse, wenn man seine Geheimzahl eingeben muss. Doch zumindest da kann man sich jetzt wehren:

Das, was im Bild aussieht wie ein nicht fertig gewordener Schlüssel, nennt sich "Toucht Stick" - und genau ein solcher ist er. Statt mit den Fingern eine Taste berühren zu müssen, kann man den Stick nehmen. So geraten lästige Keime nicht an die Haut, und man muss nicht dauernd Handschuhe anziehen.

Wie man den Touch Stick ohne Handschuhe dann wieder sauber bekommt, ist aber eine andere Frage. Mit 3 Dollar pro Stück ist er etwas teuer, um ihn nach jeder Nutzung wegzuwerfen. Zu bekommen bei Touch-Stick .

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer