07.08.09

Toshiba 64 GB SDXC: Mit 64 auf dem Datenhighway

64 GB SDXC - neue Wege (Bild: Kai Zantke)

Toshiba knackt die Grenze zu 64 GB als erstes, liefert aber erst ab Frühjar 2010.

Die ersten Netbook-Nutzer habens nicht leicht, wenig Speicher und kleines Display, Digital-Fotografen trauern mit: kleines Display, wenig Speicherkapazität, langsame Transferraten. Und jeder der sein Smartphone oder den PDA für seine Film oder MP3-Sammlung aufrüsten will stimmt in das Geheule mit ein. Freunde lasst den Kopf nicht hängen, es gibt Licht am Ende des Kartenslots: satte 64 GB.

Auf der Consumer Electronics Show 2009 kündigte man an, dass die neuen Karten bis zu 2 TB fassen und das neue exFat-System von Microsoft nutzen werden.

Jeder hat mal klein angefangen und Toshiba macht den Anfang mit 64 GB. Die neuen SDXC-Karten haben eine Schreibgeschwindigeit von 35 MB/s und satte 60 MB/s Lesen. Damit sollten Paparazzi auch hochauflösende Serienbilder hinkriegen. Die bisherige Schreibleistung liegt bei 30 MB/s. Pretec legte im März diesen Jahres mit 50 MB/s Schreiben und Lesen vor, kommt aber "nur" bis 32GB.

Das Beste wie immer zum Schluß, bisher gibt es noch keine Geräte die mit SDXC-Karten etwas anfangen könnten. Also, heulen ist wieder erlaubt.

Pressemitteilung Toshiba .

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!