Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.08.14

Monatsbilanz: Die 10 meistgeklickten Gadgets im Juli 2014

Foto: kallejipp / photocase.com

Das meistgeklickte Gadget im vergangenen Monat ist überhaupt keines. Und auch sonst finden sich viele Kuriositäten in unseren Monats-Top-10 für den Juli 2014.

 

Wir heißen zwar neuerdings, aber nicht ohne Grund haben wir eine Rubrik „alterdings“: Es ist schließlich interessant zu wissen, woher wir (technologisch) kommen. In diesem Monat hat es eine alterdings-Story sogar auf Platz 1 unserer Top 10 geschafft. Wolf-Dieter Roths Bericht über einen Besuch beim Kurzwellensender Wertachtal, der kurz vor dem Abriss steht.

Darüber hinaus finden sich etliche kuriose Fundstücke, sowie Crowdfunding-Projekte und auch ganz praktische Gadgets in unserer Hitliste des Monats. Hier nun die zehn meistabgerufenen Beiträge im Juli 2014 auf neuerdings.com:

1. Kurzwellensendestelle Wertachtal

 

Die „Deutsche Welle“ strahlte einst in die ganze Welt – als Programm für Urlauber, aber auch als Darstellung Deutschlands und Informationsquelle für die Hörer besonders im Ostblock. Die Kurzwellensendestelle Wertachtal bei Ettringen im Ostallgäu war hierfür gebaut worden. Nun wird sie abgerissen. neuerdings.com konnte an einer letzten Führung teilnehmen. Wolf-Dieter Roth hat für euch zahlreiche Bilder und Videos mitgebracht.

2. Coolest Cooler

 

Ryan Grepper aus Portland im US-Bundesstaat Oregon will die coolste Kühlbox der Welt erfunden haben. Und nachdem der Betrachter seine Kampagne gesehen hat, muss er zweifellos feststellen: Der Mann hat Recht. Und das honorieren seine Fans gerade mit einer rekordverdächtigen Summe auf Kickstarter. Mehr dazu in unserem Post.

3. Fluxkompensator

 

Fans des 1980er-Jahre-Kultfilms „Zurück in die Zukunft“ haben den Fluxkompensator für das Auto erfunden. Durch die Zeit reisen kann man damit leider nicht, aber eine praktische Funktion erfüllt er dennoch, wie ihr hier nachlesen könnt.

4. Fontus

 

Stellt euch vor, ihr unternehmt eine Radtour und egal wie viel ihr trinkt, eure Trinkflasche wird niemals leer. Möglich werden soll dies durch Kondenswasser und ein geniales Projekt des österreichischen Industriedesigners Kristof Retezár. Mehr dazu in unserem Post.

5. Adidas Fit Smart

 

Das neue Adidas-Fitnessarmband Fit Smart misst Herzschlag, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit, Strecke und motiviert in Echtzeit. Damit begeistern die Franken heute niemanden mehr, die Konkurrenz hat im Schnitt allerdings auch nicht mehr zu bieten. Wir stellen seine Features hier vor.

6. „The Verrückt“

 

Sie heißt „The Verrückt“, steht in Kansas City und soll die größte Wasserrutsche der Welt sein. Rauschen Wagemutige mit einem Schlauchboot die 50 Meter hohe Bahn hinab, werden sie dabei über 100 km/h schnell. Die Betreiber feilen deswegen noch am Sicherheitskonzept. Die erste Fahrt aber kam immerhin schon einmal ohne Verletzte aus. Weitere Details dazu in unserem Post.

7. Dosh Aero und Luxe6

 

Das australische Unternehmen Dosh produziert wasserfeste Börsen aus Polyurethan in klaren Farben, die für alle interessant sind, die hauptsächlich mit Scheinen oder Kreditkarten zahlen und ihr Klimpergeld lose in der Tasche tragen. Wir haben uns die beiden Modelle Dosh Aero und Luxe6 angesehen.

8. Freitag F152 Harper

 

Die Messenger Bag F152 Harper von Freitag ist laut Unternehmen das Ergebnis von 20 Jahren Erfahrung. Wir haben ausprobiert, wie sich das im Alltag bemerkbar macht. Hier Frank Müllers Eindrücke.

9. Jibo

 

Unter dem Namen „Jibo“ haben eine Professorin des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und ihr Team einen interaktiven Assistenten vorgestellt – oder wie sie sagen: den ersten „Familienroboter“ der Welt. Die ersten Exemplare sollen Ende 2015 ausgeliefert werden, via Indiegogo kann man jetzt zum Sonderpreis vorbestellen. Mehr dazu hier.

10. Cube

 

Und zu guter Letzt ein Artikel über eine ganze Reihe von Crowdfunding-Projekten, die auf unterschiedliche Weise kurios sind. Teils sind sie wie „Cube“ offensichtlich nicht ernst gemeinte Angebote. Teils sind sie einfach zu gut um wahr zu sein... Meinen Artikel dazu findet ihr hier.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer