Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.03.13

Tomtom Start2: Günstiges Einsteiger-Navi

Tomtom Start2 - Mit IQ Routes am Stau vorbei (Bild: Tomtom)

Mit dem Tomtom Start2 kommt ein weiteres Navigationsgerät für den schmalen Geldbeutel auf den Markt.

 

Der Preiszerfall bei den Navigationsgeräten ist nicht so groß, wie man es vielleicht erwarten könnte: In den letzten Jahren sind die Kosten für die Anschaffung eines kleines Navis zwar gesunken, die wichtige 100-Euro-Barriere wird allerdings nur in seltenen Fällen durchbrochen.

Auch das Tomtom Start2 kostet mehr als 100 Euro, ist aber auch gut ausgestattet.

Eigentlich soll so ein Navi ja nur den Weg von A nach B zeigen. Mittlerweile können die Geräte aber deutlich mehr. Neben dem üblichen TMC, das einen bei einem Stau eine Routenänderung vorschlägt (die dann dazu führt, dass man mit anderen Navi-Besitzern wo anders im Stau steht) gibt es auch IQ Routes:

Dieses Programm berechnet die günstigste Strecke nach bekannten Verkehrsaufkommen, also wo man normalerweise zu bestimmten Tageszeiten immer im Stau steht. IQ Routes weist einen anderen Weg, der dann hoffentlich freier ist. Ebenfalls dabei ist die verbesserte Ansage. Statt "Links abbiegen" hört man nun "Links abbiegen in die XY-Strasse".

Das Kartenmaterial ist üppig und beinhaltet Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, die Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Ungarn, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Malta, die Niederlande, Polen, Slowenien, die Slowakei, San Marino und der Vatikan.

Der Preis für das 9cm große und 128 Gramm schwere Navigationsgerät beträgt 120 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer