21.04.09

Thanko USB Necktie Camera: Schlips-Spionage

Thanko: Kamera in der Krawatte.

Thanko zeigt, dass der Schlips nicht nur eine magische Anziehungskraft auf Tomatensauce ausübt, sondern auch der Spionage dienen kann.

Von jetzt an sollte man sich vor Krawattenträgern erst recht in Acht nehmen: Sie wollen vermutlich nicht nur etwas verkaufen, sondern auch noch unbemerkt filmen. Die Thanko Necktie Camera wird im Schlips versteckt und zeichnet durch ein kleines Loch die Umgebung auf. Wer schon immer mal in die Fußstapfen eines Spions schlüpfen wollte, sollte weiterlesen.

Bis zu vier Gigabyte Datenmaterial kann die Necktie Camera sammeln, bis der interne Speicher voll ist. Dann landen die Beweismittel per USB auf dem heimischen Computer. Bis zu vier Stunden Bewegtbild im AVI-Format schafft das Gerät laut Thanko - bei einer Auflösung von 352x288 Pixeln.

Mitsamt Lithium-Ionen-Akku wiegt das Schnüffel-Werkzeug 80 Gramm. Über eine Funkfernbedienung, die der Spion von Welt am besten aus der Hosentasche bedient, kann sogar gezoomt werden.

Umgerechnet 100 Euro verlangt Thanko für die Necktie Camera. Für die nächste Beschattung sicherlich in Erwägung zu ziehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!