Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.08.11

Thanko gekühlte Wassermatte: Wir wünschen feucht-kühl zu sitzen

Kommt in den Zigarettenanzünder und verbraucht 6W

Für den heißen Sommer braucht es kühle Ideen. In Japan erhält man eine Matte mit Wasserkühlung: Eisgefüllte PET-Flasche einlegen und los geht's.

 

Sommer, Sonne, Regenschauer - Dieses Jahr beschert uns Petrus keine schöne Saison. Und wenn dann mal das Thermometer über 25°C klettert, erwischt es uns eiskalt: Unvorbereitet schwitzen wir in der kurzen Sommerhitze. Ganz anders geht es in Fernost zu, dort muss es so heiß sein, dass man auf die tollsten Ideen kommt. Thanko bietet eine wassergekühlte Sitzmatte an.

Im High-Tech Land Japan wird sich ein findiger PC-Tüftler gedacht haben, "Was zum Kühlen meines PCs ausreicht, kann mir gerade recht sein". Das Ergebnis sehen wir hier, eine Matte gefüllt mit Wasser und eine angeschlossene Pumpe.

So weich gebettet, lassen sich Autofahrten viel leichter ertragen. Die Pumpe fördert das Wasser im Kreis an einer gefrorenen 1,5 L PET-Flasche vorbei - das soll für die nötige Erfrischung sorgen.

Netter Nebeneffekt: Bei Durst ist das kühle Nass zum Trinken nur eine Armlänge entfernt. Solange man bei der Autofahrt vor lauter Gemütlichkeit nicht in seinem Wasserbett einschläft, ist das eine billige und attraktive Möglichkeit ein Auto ohne Klimaanlage aufzurüsten. Oder um es mit Googles-Übersetzungsworten zu sagen: "Schütteln Sie den Albtraum des Sommers genießen Sie bitte Ihre Festplatte kühl und bequeme Sitze!"

Übrigens könnt Ihr Euch für den Winter schon die Wärmemaus vormerken.

Gesehen bei Thanko Japan.

Via Akihabara News.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer