Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

07.01.12

Teufel Raumfeld One: Musik liegt in der Luft

Raumfeld One (Quelle: pd Teufel)

Audio-Streaming wird eines der grossen Themen in diesem Jahr. Viele Hersteller von Audio-Lösungen bauen derzeit ihr Sortiment in diesem Bereich aus. Auch Teufel mischt hier mit und erweitert die Raumfeld-Reihe um den kompakten All-in-One Streaming-Stereo-Speaker Raumfeld One.

Raumfeld One (Quelle: pd Teufel)Raumfeld ist ein System von Audio-Streaming-Lösungen der Berliner Lautsprecher Teufel GmbH. Das drahtlose Audio-System, welches vom kleinen WLAN-Aktivlautsprecher über aktive High-End-Standlautsprecher bis hin zum vollständigen Multi-Room-System die meisten Anwendungsgebiete abdeckt, bekommt nun Verstärkung durch den Raumfeld One. Teufel positioniert diesen Neuzugang als perfekten Einstieg in das Raumfeld-System. Der Raumfeld One kann denn auch sowohl im Stand-Alone-Modus, als auch im Zusammenspiel mit seinen Raumfeld-Kollegen im Multi-Room-Betrieb betrieben werden.

Der Raumfeld One eignet sich laut Teufel ideal für jeden Ort, an dem «erstklassiger Stereo-Klang im Kompaktformat» gewünscht ist. Orientiert man sich am Gehäuse-Design, wird man ihn aber am ehesten in Bad oder Küche antreffen: Während das Gehäuse in weissem Schleif-Lack gehalten ist, wird die Frontansicht von einer schwarzen Blende dominiert, welche unterstützt wird von einem Design-Element aus gebürstetem Aluminium, welches auch die wenigen vorhandenen Bedienelemten beherbergt.

Die Leistungsdaten sind Teufel-typisch grundsolide und versprechen, laut Hersteller, einen «authentischem HiFi-Klang»: eine Sinusleistung von 45 W steht bereit, um mit Hilfe eines 130 mm Downfire-Subwoofers ein hoffentlich adäquates Bassfundament zu erzeugen; der Frequenzbereich beginnt dementsprechend bei rund 65 Hz. Darüber hinaus sorgen zwei Konustöner mit je 65 mm Durchmesser im Zusammenspiel mit zwei 25-mm-Gewebekalotten dafür, dass der Raumfeld One auch mittlere und hohe Frequenzen bis 20'000 Hz klar wiedergibt.

Drahtlos verbindet sich der Raumfeld One über WiFi mit bis zu 54 MBit/s, mit dem musikgefüllten Heimnetzwerk das per WPA oder WPA2 abgesichert sein darf. Als Audio-Quellen werden dann DLNA-fähige Netzwerkfestplatten und NAS-Systeme genauso unterstützt wie UPnP-fähige Software-Player auf dem Mac oder PC. Auch Streaming-Anbieter wie Last.fm, TuneIn, simfy oder Napster dürfen genutzt werden, ebenso wie die unzähligen freien Radio-Streams.

Wer zuhause lieber auf Kabel vertraut, darf seinen Streaming-Speaker aber auch per Ethernet-Kabel, einem analogen Stereo-Cinch-Eingang oder per USB mit Musik beliefern. An letzterem Eingang, sowie über die drahtlose Schnittstelle, werden hierfür die verbreitetsten Musik-Formate unterstützt: MP3, WMA, WAV, AAC, FLAC, Ogg-Vorbis, M4A und sogar Apples Lossless-Format.

Laut der Pressemitteilung ist der Raumfeld One ab sofort zu einem Preis von EUR 449,99 verfügbar. Teufel bietet zum Start noch bis 15. Januar den kostenlosem Versand an.

Zum Produkt auf der Herstellerseite geht es hier: Teufel Raumfeld One

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer