28.03.12

Teufel LT 2 R High Definition: Heimkinoanlage mit Dolby TrueHD-Unterstützung

Teufel LT2 R-HD (Quelle: pd Teufel)

Teufel bringt ein TrueHD-taugliches 5.1-Heimkinoset das für mehr Ordnung im Wohnzimmer sorgen soll. Und erweiterbar ist es auch noch.

Teufel LT2 R-HD (Quelle: pd Teufel)Lautsprecher Teufel aus Berlin bringt mit dem neuen Heimkinoset "LT 2 R High Definition" ein TrueHD-taugliches 5.1-System auf den Markt. Das Besondere an diesem System erkennt man aber erst auf den zweiten Blick und es hat das Potential mehr Ordnung in das eigene Heimkino zu bringen: Der Subwoofer integriert einen TrueHD-fähigen AV-Receiver. Die Steuerung dieses Receivers erfolgt über ein externes Bedienfeld: Das sieht zum einen gut aus und sorgt zum anderen dafür, dass die Subwoofer/Receiver-Kombination frei im Raum platziert werden kann.

Diese Subwoofer/Receiver-Kombination namens "US 6112/6 RHD" wird ergänzt durch die bekannten, in zwei verschiedenen Varianten erhältlichen, Lautsprecher-Sets Teufel LT 2. Die M-Variante zur Wandbefestigung und die L-Variante als Standboxen unterscheiden sich, außer im Preis, nur in der Gehäuseform des hinteren Lautsprecherpaares. Diese Lautsprecherkombination wurde in Vergangenheit bereits mehrfach mit überragendem Preis/Leistungsverhältnis getestet (Zum Beispiel in der Audio 12/2007)

Features und Anschlüsse

Die Subwoofer/Receiver-Kombination verfügt über drei 3D-taugliche HDMI-Eingänge und zusätzliche noch über drei digitale und zwei analoge Audio-Eingänge. Werden diese vollständig ausgenutzt kann sich, je nach eigenem Ausstattungsgrad, leicht ein Unterarm-dickes Kabelpaket ergeben, das zur Subwoofer/Receiver-Kombination verlegt werden muss. Wer vorausplant, sollte also für eine eventuelle Verkabelung unter Putz entsprechend dimensionierte Kabelkanäle vorbereiten.

Als 5.1-System dürfte das Teufel LT 2 R-HD sicher den allermeisten Ansprüchen gerecht werden. Aber man kennt das ja: Ansprüche wachsen mit der Zeit und Teufel sorgt hier vor. Teufels US 6112/6 RHD bringt einen geregelten Pre-Out mit. Über diesen Ausgang kann das System mit Hilfe der optionalen Rearstation 4 zu einem 7.1- oder 5.1+2-System erweitert werden.

Ein weiteres Highlight Teufels neuer Subwoofer/Receiver-Kombination ist die Unterstützung des CEC-Standards. Über dieses Bussystem lässt sich kompatibles HiFi-Equipment fernsteuern. Zudem kann man die Bedienung zantralisieren, z.B. um auf einen Knopfdruck alle beteiligten Geräte für die Filmwiedergabe passend zu schalten.

Preise und Verfügbarkeit

Das System ist sowohl in der M-, als auch in der L-Variante ab sofort erhältlich. Für 1.499,99 Euro, beziehungsweise 1.599,99 Euro kann man beide Varianten über Teufel sowohl im eigenen Shop als auch bei Amazon bestellen. Weitere Informationen, wie Leistungsdaten und Abmessungen, findet ihr auf den Produktseiten des Herstellers:

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer