Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.07.15

Teufel Cinebar 11: Schlanker Bluetooth-Soundbar mit 90-Watt Subwoofer

Teufel Cinebar 11 01

Der Teufel Cinebar 11 ist ein schlanker Soundbar, der mit zwei Hoch- und sechs Mitteltönern plus Subwoofer ausgestattet ist. Noch ein paar Tage wird sie mit 50 € Rabatt angeboten. Und wer gar nichts ausgeben möchte, kann sie mit etwas Glück sogar gewinnen.

Teufel Cinebar 11 01

Der Klang, der aus den Lautsprechern aktueller großer TV-Bilschirme kommt, kann mit dem Bildern meist nicht mithalten. Soundbars wie die Teufel Cinebar 11 ändern das. Der schlanke Balken des Cinebar 11 mit den zwei Hoch- und sechs Mitteltönern wird direkt am Fuße des Fernsehers platziert, es ist aber auch ein Wandhalter integriert, mit dem man ihn über dem Fernseher aufhängen kann. Außerdem kommt beim Cinebar 11 noch ein 90-Watt-Subwoofer dazu - laut Teufel der stärkste seiner Klasse.

Damit keine Kabel quer durchs Wohnzimmer verlegt werden müssen, verbindet sich der Subwoofer kabellos mit dem Cinebar 11. Er braucht nur einen Stromanschluss und kann stehend oder liegend platziert werden, wo gerade Platz ist. Mit seinem Bassreflexsystem und dem 165-mm-Tieftöner soll der Subwoofer Bässe bis zu echten 42 HZ entwickeln können.

Mit dem Fernseher wird der Cinebar 11 via HDMI-Kabel verbunden, über einen optischen Digitalanschluss kann man auch eine Spielkonsole anschließen. Dank Unterstützung von HDMI-CEC kann der Soundbar mit der Fernbedienung des CEC-fähigen Fernsehers gesteuert werden. Und natürlich lässt sich auch Musik vom Smartphone, Tablet oder Rechner per Bluetooth an den Cinebar 11 schicken.

Ein zusätzlicher AV-Receiver ist nicht nötig, um den Sound seines Heimkinos zu verbessern. Der Teufel Cinebar 11 ist mit Dolby- und DTS-Decoding ausgestattet. Außerdem mit einer Virtual Surround Technologie, die für einen authentischen Raumklangeindruck sorgen soll, der laut Teufel dem eines Surround-Sets nahe kommt.

Liefert das TV-Gerät Surround-Ton, wird dieser nicht einfach in Stereo gewandelt, sondern so an die zwei Hoch- und sechs Mitteltöner verteilt, dass ein dreidimensionales Klangerlebnis entstehen soll. Der Frequenzbereich des Subwoofers geht von 42 bis 200 Hz, der der Soundbar von 200 - 20.000 Hz. Bei der Wahl zum Gerät des Jahres 2015 wählten die Leser der Zeitschrift video den Cinebar 11 auf den 1. Platz in der Kategorie "Soundbars".

Der Cinebar 11 kostet im Teufel Webshop noch ein paar Tage 349,99 Euro, danach soll der Preis wieder auf die üblichen 399,99 Euro steigen. Wer sich überlegt hat, seinen Flat-TV akustisch aufzupeppen, hat also noch ein paar Tage Gelegenheit, 50 Euro gegenüber den Standardpreis zu sparen. Immerhin hat man 8 Wochen Probezeit.

Und wer gar nichts ausgeben möchte, kann sich immerhin zum Newsletter von deinhandy.de anmelden, um am Gewinnspiel teilzunehmen, das noch bis zum 31. 7. 2015 läuft. Dort kann man nämlich ein Teufel Cinebar 11 gewinnen.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer