31.10.11

Test HTC HD 7 3/3: Windows Phone 7: Heute schon upgedated?

Preisfrage: Woran erkennt man wohl, dass es eine Windows-Lösung ist...? (Bild: wor)

Aller guten Dinge sind drei - bei diesem Test und bei Smartphone-Betriebssytemen. Nach iOS und Android gibt es nun Windows Phone 7 - ist es nur ein Notbehelf oder eine ernsthafte Alternative?

Das iTunes-Äquivalent Zune braucht man beim HTC HD 7 eigentlich nicht, solange keine Filme oder Musik eingespielt werden: Die Marketplace-Apps lassen sich nämlich auch über die Funkverbindung updaten. In diesem Fall ist WLAN allerdings schneller und preiswerter als UMTS.

Steht jedoch ein Update des Windows-Betriebssystems an, so wird Zune zwingend notwendig - und das ist dann eine grössere Aktion: Im Test war erst Zune am PC herunterzuladen und zu installieren, dann die Updates zu Zune, und dann noch die Updates zu Windows Installer. Dann meldete Zune, die Installation sei leider fehlgeschlagen, man möge doch bitte alles wieder deinstallieren und noch mal ganz von vorne anfangen. Und erst dann wurde endlich das Windows auf dem HTC HD 7 (und nicht das auf dem PC) upgedated, was ja das eigentliche Ziel der ganzen Aktion war.

Ebenso gab es öfters Probleme mit dem Update von Apps, das hängen blieb und dann «Lizenzprobleme» (bei kostenlosen Apps!) oder andere unerwartete Kalamitäten meldete - die Apps selbst funktionierten allerdings trotzdem.

 

Hier erwies sich Windows also als gewohnt schwerfällig - in der Benutzung des HTC HD 7 ist hiervon dagegen nichts zu spüren: Es reagiert ganz windows-untypisch sehr flott und Microsoft Windows Phone 7 ist entgegen aller Klischees und Lästereien durchaus eine Alternative zu Google Android und definitiv zu Apple iOS. Die App-Auswahl wird allerdings auf absehbare Zeit nicht mit den beiden anderen Smartphone-Plattformen mithalten können.

Wer wie ich das Smartphone zuallererst als Mail-Maschine nutzen will, wird gemischte Gefühle haben: Die Anbindung an einen Exchange-Firmenserver ist perfekt, jede E-Mail kommt per Push fast in Realtime. Alle anderen Accounts werden jedoch auch per IMAP maximal im 15-Minuten-Takt abgefragt. Mobile Verabredungen per E-Mail bekommt man so nicht wirklich gut hin und wird dann doch auf Telefonieren oder SMS umsteigen müssen...

Für die Windows-Phone-7-Geräte sprechen dagegen die auf der Straße gegenüber von der Hardware her gleichwertigen Android-Modellen stets deutlich geringeren Preise. Ob dies an der Lizenzpolitik von Microsoft liegt, die ja für HTC-Androids ebenfalls Microsoft-Lizenzen kassieren und die Geräte, die ihr eigenes System benutzen, vielleicht günstiger davonkommen lassen? Oder liegt es nur am bislang geringeren Interesse der Käufer? Dieses Interesse könnte in den kommenden Monaten wachsen, zumal Microsoft mit dem Update auf Mango einige lang herbeigesehnte Verbesserungen gebracht hat; ebenso ins Gewicht fallen dürfte die enge Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Nokia. Nokia zumindest ist überzeugt, wesentlich zum Erfolg von Windows Phone 7 beitragen zu können:

 

«The Nokia Lumia 800 is the first real Windows Phone.» An Selbstbewusstsein mangelt es Nokia nicht. ^siw Thu Oct 27 07:22:48 via Twitter for iPhoneTwitterneuerdings.com<br/>neuerdings

 

Und auch Microsoft ist überzeugt, dass diese Kooperation wichtig ist:

 

«Nokia WP-devices are going to bring you specific features.» Die Frage: Warum soll ich Nokia und nicht z.B. HTC kaufen? #NokiaWorldCH ^siw Thu Oct 27 08:16:30 via Twitter for iPhoneTwitterneuerdings.com<br/>neuerdings

 

[postlist "and" "HTC HD 7" "Test"]

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer