03.12.09

Asus 1005 HGo im Test (2): Spar-Windows und Mediacenter-Ersatz

Asus 1005 HGo

Das Asus EEE Netbook 1005 HGo bietet Anschlüsse und Online-Zugänge satt, kommt mit abgespecktem Windows 7 und einer Art Mediacenter.

Das Asus EEE Netbook 1005 HGo mit UMTS-Modem heisst "Go", weil man die nächtlichen Internetausflüge entweder per WLAN, per via Bluetooth gekoppeltem Gerät oder per HSUPA-Modem (= UMTS) tätigen kann.

Das Asus Netbook hat einen Schlitz am Batterieeinschub, in den die SIM-Karte eingesteckt werden kann. Das Huawei Mobile Connect 3G Modem kennt dabei alle derzeit möglichen Standards: 2G, 2.5G, 2.75G, 3G und 3.5G - dass es nicht im drei-viertel Takt tanzt, ist ein reines Wunder. Die mitgelieferte Software 3G Connection Manager tut was sie soll und kann als kleine Beigabe auch noch das Telefonbuch der SIM-Karte verwalten und SMS verschicken.

Die hervorragende Akkulaufzeit verdankt das Asus 1005 HGo unter anderem den Asus-Anpassungen: Die "Eee Super Hybrid Engine" verschafft dem 1005 HGo eine beachtliche Akkulaufzeit von realen 8,5 Stunden unter optimalen Bedingungen.

Bei ständiger UMTS-Verbindung und mittlerer Displayhelligkeit erreicht man rekordverdächtige 6,5 Stunden. Nicht zuletzt wegen des austauschbaren 63Wh Akkus, der Standard in dieser Konfiguration ist.

Windows 7 Starter Edition, wie es der Name vermuten läßt, startet zügig auf dem kleinen Netbook, ist aber in den Funktionen beschnitten. So ist die größte Einschränkung im fehlenden Multimonitor-Modus zu sehen, auch Erweiterter Desktop genannt. Das betrifft aber nur die Software, der Intel GMA 500 Chip wäre durchaus dazu in der Lage.

Asus hat den Käufer vor allzu viel Bloatware verschont. Außer einem 60-tägigen Testlauf mit TrendMicros Firewall und dem fast schon obligatorischen Nerv-Office 2007 Trial kann man sofort loslegen zu arbeiten.

Das Asus EEE 1005 HGo kommt mit zwei Partitionen von 100 GB und 140 GB daher. Die restlichen 10 GB sind der Recovery-Funktion vorbehalten. Die wird vom BIOS gesteuert, über die F9-Taste stellt man den Ursprungszustand von Windows 7 Starter Edition wieder her. Statt aber wie bei Toshiba und HP üblich die gesamte Festplatte zu löschen, wird nur die Systempartition mit dem Betriebssystem erneuert, die momentane Größe der Partition bleibt ebenfalls erhalten.

Asus ist mit diesem Gerät ein ausgezeichnetes Arbeitstier gelungen, welches eine lange Akkulaufzeit besitzt, alle zur Zeit möglichen Funkstandards beherrscht und dabei auch noch stabil & widerstandsfähig für das mobile Leben ist.

Eine absolute Empfehlung für jeden, der ein Netbook in Betracht zieht.

Das Asus EEE 1005 HGo ist erhältlich bei T-Mobile oder T-Mobile

[postlist and "asus" "netbook" "test" "umts-modem"]

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!