28.02.08

TerraTec NOXON iRadio for iPod: Klavierlack für die Küche?

TerraTec NOXON iRadio for iPod mit iPod

Das iPod-Dock, das nun alles kann: Das TerraTec NOXON iRadio for iPod ist die iPod legende WLAN-UKW-Wecksau, es empfängt neben UKW und Webradio auch Musik vom eigenen Server und vom eingesteckten iPod. Nur Stereo ist leider nicht geboten. Und man muß dem Design zuliebe bei der Ernährung auf Fertigpizza umsteigen.


Wecken, iPod hören, Webradio über WLAN hören oder profanes UKW? Das TerraTec NOXON iRadio for iPod hat nun alles drin (Bild: Terratec)

PR-Leute kochen wohl nicht selbst, sondern gehen aus. Oder wie soll man den Beginn der Meldung aus dem Hause Terratec sonst verstehen: "Ein Küchenradio in Klavierlack-Optik". Schon von normalen Fingerabdrücken schnell ruinierte Klavierlack-Optik ausgerechnet in der Küche? Und dann womöglich auch noch ganz dicht an die offene Pfanne gerückt, aus der das Fett spritzt?

 

Ok, ob man das Gerät, das so viele Funktionen vereint und deshalb auch auf den etwas langen Namen TerraTec NOXON iRadio for iPod hört - achja: Terratec ist übrigens ein deutscher Hersteller, aber for iPod klingt natürlich viel cooler als für iPod und auf ein einzelnes Wort Deutsch kommt es ja dann auch nicht mehr an - wirklich in die Küche stellen sollte, ist die Frage: schon die Steckvorrichtung für den iPod wäre sicher nach kürzester Zeit fettverkleistert.


Erfreulich: Es gibt für alles ordentliche Anschlüsse, auch für die UKW-Antenne. Damit kann das TerraTec NOXON iRadio for iPod auch am Kabel betrieben werden (Bild: Terratec)

Aber beispielsweise im Schlafzimmer als Luxus-Radiowecker wäre der TerraTec NOXON iRadio for iPod sicher gut aufgehoben: Wenn auf UKW keine gute Musik ist, kann man das Webradio nutzen und wenn da zum Kuscheln immer noch nichts Passendes zu finden ist, wird der Bolero vom iPod gestartet - und im Gegensatz zu früheren Zeiten muß man dann auch nicht befürchten, daß plötzlich die Platte hängenbleibt...

Einziges Manko: Es ist auch für nun 299 Euro beim einfachen muffligen Mono-Lautsprecher im Plastikgehäuse gebleiben, wie er schon beim Vorläufer, dem Noxon iRadio, verwendet wurde. Retro ist nicht immer schick, vor allem nicht, wenn es nicht nur wie Retro aussieht , sondern auch wie Retro klingt. Ein iPod-Dock sollte Stereo können und nicht klingen wie noch gar nicht ausgepackt. Beim Webradio mag das anders sein. Einen zweiten Lautsprecher gibt es für knapp 40 Euro bislang nur für das Vorläufermodell und daher unpassend in weiß.


Selbstverständlich ist nicht nur ein iPod-Modell im Dock verwendbar (Bild: Terratec)

Technische Daten lt. Hersteller:

  • Internetradio mit über 10.000 kostenlosen Radiostationen aus aller Welt
  • FM-Tuner für analogen Radioempfang mit RDS-Funktion

    vorsortiertes Podcast Verzeichnis, Sendungen zu jeder Tageszeit abrufbar

  • iPod Dock mit Ladefunktion für iPod und einfaches Nutzen über die Fernbedienung
  • Direktzugriff auf externe Speichermedien wie Festplatten oder Speicher-Sticks
  • Zugriff auf Musiksammlungen von PC und Netzlaufwerk über Heimnetzwerk (UPnP)
  • gängige Audio-Dateiformate und Playlists werden unterstützt (z.B. MP3 / WMA / AAC+/M3U/PLS), selbst für geschützte Musikinhalte (Microsoft DRM-10)
  • myNOXON-Funktionen –Dienste und Verwaltung über www.my-noxon.de
  • Assistent zur einfachen Einbindung ins Netzwerk

    Weck-Funktion - mit Lieblingsstationen (FM / Internetradio) und -Podcasts

  • Sleeptimer und automatische Uhrzeit
  • digitaler Audioausgang (S/P-DIF, optisch) und Line Out für den Anschluss an die Musikanlage oder ein aktives Boxensystem

    Line In und USB für den Anschluss externer Speichermedien und Abspielgeräte

  • drahtloses Audiostreaming über WLAN (bis 54 MBit/s) oder Ethernet aus Heimnetzwerk und Internet [Standards IEEE 802.11 b/g, IEEE-802.3]
  • sichere WPA2, WPA und WEP Verschlüsselung (64bit/128bit)
  • Preis: 299 Euro (479 Franken)
  • Lieferbar ab April

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!