07.11.08

Terratec NOXON iRadio Cube: Der WLAN-Brüllwürfel

Terratec NOXON iRadio Cube: Klein und Stereo

Dedizierte Internetradioempfänger gibt es inzwischen einige. Der Terratec NOXON iRadio Cube buhlt mit einem zusätzlichen Napster-Freimonat um die Gunst des Käufers.

 

Bislang waren die Terratec-Noxon-Geräte entweder ganz ohne Lautsprecher, wie das allererste Modell, oder aber mit einem Mono-Lautsprecher - den zweiten mußte man dann zusätzlich dazukaufen. Das neueste Modell hat nun anscheinend wieder gar keine Lautsprecher mehr, doch das ist Tarnung. Dazu kommt, dass der Hersteller mit Freiabos für Napster um sich wirft:

Der Hersteller gibt nämlich an, es befände sich ein "2.1 Soundsystem" in dem kleinen Würfel, was heißt: Ein Baßlautsprecherchen und zwei Höhenlautsprecher. Der Würfel brüllt also in Stereo. Wenn auch sicher nicht in HiFi, aber dafür kann man dann eine Stereoanlage anschließen.

Empfangen kann der Terratec NOXON iRadio Cube UKW, Internetradiostationen über LAN oder WLAN, Podcasts & Co und Dateien von PC oder Server . Nur ein iPod-Fach wie beim NOXON iRadio for iPod ist diesmal nicht meh dabei, dafür jedoch auch Weckfunktionen, um den schwarzen Würfel auch fürs Schlafzimmer interessant zu machen. Und jede Menge Probeabos diverser Musikdienste:

Die Musik-Community Aupeo! bietet für jeden NOXON-Kunden eine personalisierte Radiostation, die sich anpasst und mit Freunden geteilt werden kann. Oder über Musicload Nonstop gibt es die freie Auswahl aus über zwei Millionen aktuellen Titeln. Ganz einfach zu Playlisten zusammengefügt und jederzeit abrufbar! Classical.com macht 100.000 klassische Meisterwerke auf dem NOXON verfügbar, nach persönlichen Vorlieben zusammengestellt! Mit dem Classical.com Testabonnement bekommt der NOXON Kunde einen Klassik-Titel-Download in voller Länge geschenkt. Mp3tunes.com ist „die virtuelle Festplatte im Internet“ für den NOXON. Einmal hochgeladen ist die eigene Musik an jedem Ort der Erde mit Internetanschluss – und am NOXON - abrufbar!

 

Was Technisat also gerade aufgegeben hat - Radioropa Payradio mit Freiabos für Gerätekäufer - ist bei Terratec also duchaus noch angesagt. Den kleinen Kasten kann man sich an diversen Stellen im Haus vorstellen. Spontan fällt mir da zum Beispiel die Küche. Will man zusätzlich Geräte im Bad oder im Hobbykeller haben, wird es alerdings teuer. Kosten soll der kleine Schwarze 200 Euro / 330 CHF.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!