30.11.08

Telstra Country Phone: Empfang im Busch

Nicht schön aber praktisch - Telstar

Das Telstra Country Phone sieht aus wie aus dem letzten Jahrtausend, hat dafür aber auch Empfang, wenn man mitten in der Wildnis steht.

Die Netzabdeckung in Europa ist schon ziemlich gut, doch die modernen Handys haben mit ihren eingebauten Antennen gerne mal Probleme, wenn man mal in einer Ecke ist, in der der Empfang eher schlecht ist. Oder in der Bahn sitzt und versucht, zu telefonieren, was ja auch noch zu modernen Abenteuern gehört. Das Telstra Handy soll selbst dann noch einigermaßen Empfang haben, wenn andere Mobiltelefone schon längst nur noch "No Service" anzeigen. Das geht zu Lasten der Schönheit:

Denn hübsch ist das Telstra mit seiner ausziehbaren Antenne sicher nicht. Aber wenn man wirklich oft Abseits der normalen Routen unterwegs ist, wird es einem egal sein, denn die Alternative wäre, auf ein extrem teures Satellitentelefon zurück zu greifen. Das "Country Phone" kann sogar UMTS empfangen, hat eine 2 MP Kamera, ein Radio und Bluetooth. Ansonsten gibt es kaum Zubehör.

Entwickelt wurde das Telefon für Länder, in denen die Netzabdenkung generell schlecht ist, wie zum Beispiel in Australien. Dort ist das Handy auch für umgerechnet 270 Euro bei Telstra erhältlich.

Gesehen bei Intomobile

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!