20.09.11

Targus WiFi AMW58US: Funknetzwerk-Maus

Der Nachfolger soll mit WiFi und längerer Akkulaufzeit daherkommen

Auch Targus zieht nach und präsentiert demnächst eine WiFi-Maus: Die AMW58US tastet Arbeitsoberflächen mit Laser ab und soll neun Monaten ohne Batteriewechsel auskommen.

 

Beim Kauf eines neuen Laptops, Smartphones oder PCs muss man auf eine Menge von Anschlüssen achten: Hat der neue Wunschkandidat Bluetooth, Wlan, Ethernet, eSata und was weiss ich nicht alles. Die Firma «Ozmo Devices» versucht die Vielfalt zu reduzieren. Und wo wäre das am leichtesten, wenn nicht beim kleinen Mann, äh der kleinen Maus? Targus und Ozmo planen für Ende September 2011 eine WiFi-Maus für knapp 50 USD, die Targus AMW58US.

Es wird sich um eine Maus handeln, die «all die Funktionen anderer Targus' Mäuse besitzen wird, nur ohne Kabel oder Funkempfänger» - mal abgesehen vom eingebauten WLAN-Funkempfänger-Modul.. Das bedeutet, dass es eine Lasermaus werden wird mit 1000dpi, einem Vier-Wege-Scrollrad und einer «Windows 7 Task Switcher» Funktion. Diese erlaubt es, per Knopfdruck zwischen den geöffneten Programmen zu wechseln. Die Neuerung soll sowohl in der neuen Funkübertragung liegen, weil nun WLAN genutzt wird, als auch in der gesteigerten Batterielaufzeit von bis zu neun Monaten. Diese Angabe deckt sich mit den Versprechungen HPs, die schon im Mai diesen Jahres die HP WiFi-Maus vorstellten.

Erstaunlich ist, dass WiFi nun weniger Energie benötigen soll, als der für geringen Stromverbrauch konzipierte Bluetoothfunk. Andererseits hat sich Bluetooth nie flächendeckend als Mausschnittstelle durchgesetzt, wenn man die Verbreitung von 2,4 GHz Mäusen in den Regalen und an Laptops einmal aufmerksam beäugt. Zudem würde mich interessieren, wie anspruchsvoll der Wechsel zwischen Maus und Access Point ist und ob hier zwei unterschiedliche Controller nicht sinnvoller wären. Doch wie immer entscheidet der Preis und ein Funkmodul ist eben billiger als zwei verschiedene.

Via WorldNow .

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!