Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.01.08

Systemoptimierung Mac OS X III/III:Altlasten abwerfen

Maintenance

Im dritten und letzten Teil unserer Serie zeigen wir euch, wie man systemeigene Wartungsarbeiten mit einem Knopfdruck ausführt und somit die Gesamtleistung steigert.


Die wichtigsten Wartungsskripte auf Knopfdruck: Maintenance

Als ich noch Windows benutze (ich war jung und...), war einer der kritischsten Systemteile die Registry. Ständig sammelten sich Einträge, wurden nicht gelöscht und sorgten so für eine Verlangsamung des Systems.

Mac OS X ist in dieser Hinsicht Windows zwar voraus (selbst Vista wurschtelt noch mit der Registry rum), aber trotzdem sollte man sich von Zeit zu Zeit um sein System kümmern.

 

In der Regel führt Mac OS X, welches ja auf FreeBSD, einer UNIX-Variante basiert, seine Wartungsskripte von selbst aus. Da manche dieser Skripte aber erst in der Nacht gestartet werden. um den User keine Leistung während der Arbeit zu klauen, und nicht unbedingt jeder seinen Rechner zu später Stunde noch an hat, fällt die Optimierung mitunter aus.

Mit dem heutigen Tool lassen sich die wichtigsten System-Wartungsskripte auf Knopfdruck ausführen. Es kommen also keine Anwendungen von Drittherstellern zu Anwendung, sondern nur ungefährliche, dafür vorgesehene Programme von Mac OS X. Lange Rede, kurzer Sinn: Los geht's:

1. Ladet euch Maintenance herunter

Zum Download hier .

2. Nach dem Start des Programms erwartet uns mal wieder ein schlichtes und zweckdienliches Interface. Das Programm überprüft den S.M.A.R.T.-Status der Festplatte und fragt Euch, ob es die Startfestplatte verifizieren soll. Ja, soll es.

3. Nun könnt ihr auswählen, welche Optimierungsmaßnahmen gestartet sollen werden. Hier eine kurze Erklärung was die Begriffe bedeuten:

Wartung

Zugriffsrechte prüfen und reparieren

Mit der Zeit kommen die Zugriffsrechte für Dateien und Ordner mal ein wenig durcheinander. Anstatt dieses Problem mit dem Festplatten-Dienstprogramm zu beheben, machen wir einfach ein Häkchen in Maintenance.

Periodische Skripte

Das sind Skripte, die täglich, wöchentlich und monatlich ausgeführt werden sollen. Wir machen gleich alles auf einmal, und das mit nur einem Klick.

Aufräumen

Die Caches sind quasi "Zwischenhalden" für das System und Programme, hier werden Dateien abgelegt, damit sie nicht immer neu geladen werden müssen. Vielleicht haben einige von Euch schon einmal den Cache des Browsers geleert und einen Geschwindigkeitszuwachs feststellen können. Genau so verhält es sich auch hier.

Neuinitialisieren

Hier findet ihr für die Systemleistung wichtige Dinge wie z.B. den Index der Spotlight-Suche. Von Zeit zu Zeit diese Sachen neu zu initialisieren, kann zu einem ernomen Geschwindigkeitswachstum führen. Gerade aber der Spotlight-Index kann je nachdem wie groß und wie voll die Festplatte ist, einiges an Zeit beanspruchen.

Wir empfehlen es, alle Häkchen auf "An" zu stellen und dann auf "Ausführen" zu klicken. Jetzt beginnt der Aufräumprozess.

4. Nach einer ganzen Weile (bitte am besten keine anderen Programme öffnen und benutzen) ist der Prozess beendet und das Programm fragt euch nach einem Neustart. Und nachdem es so schön unser System aufgeräumt hat, tun wir ihm den Gefallen und starten den Rechner neu. Wie auch nach einem Systemupdate kann dies etwas länger dauern, ist aber normal und kein Grund zu Sorge.

Vóila, Euer System ist wieder fit!

 

Mit diesem letzten Teil endet unsere kleine Serie über die Systemoptimierung für Mac OS X. Wir hoffen, dass Euer System jetzt wieder rennt wie am ersten Tag.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer