Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.01.15

Swissvoice Voice Bridge: Verwandelt Smartphones und Tablets in Festnetz-Telefone

svoicebridge-siders_0

Zur CES 2015 stellt Swissvoice ein neues Produkt vor, mit dem man sein Smartphone zu Hause wie ein Festnetztelefon nutzen kann. Voice Bridge schlägt die Brücke zwischen dem regulären Festnetzanschluss und mobilen Geräten wie Smartphones und sogar Tablets. Diese lassen sich zum Telefonieren über das Festnetz nutzen

svoicebridge-siders_0

Voice Bridge ist eine kleine Box, die mit dem Festnetzanschluss sowie über ein Ethernetkabel mit dem WLAN-Router verbunden wird. Dann muss man nur noch die dazugehörige App herunterladen, und kann bis zu fünf iOS-Geräte einrichten. Im zweiten Quartal 2015 soll Voice Bridge dann auch mit Android-Geräten benutzbar sein.

Ist die Einrichtung erledigt, kann man über die bestehende Festnetznummer mit Tablet und Smartphone telefonieren. Auch Telefonkonferenzen und kostenlose Intercom-Anrufe zwischen Geräten sind möglich. Praktisch für kleine Unternehmen und Familien. Das folgende Video - leider nur auf Englisch - fasst die Vorteile kurz zusammen.

Mit Voice Bridge kann man einen Kontakt aus seinem Smartphone-Adressbuch auswählen und über das Festnetz anrufen. Und ist man außer Haus, kann man sich über die sogenannte „Follow Me“-Funktion auf seinem Smartphone benachrichtigen lassen, wenn ein Anruf auf dem Festnetzanschluss eingegangen ist.

Voice Bridge soll parallel zum bestehenden Telefonsystem genutzt werden oder es komplett ersetzen können, ganz nach Wunsch. Man kann also sein bestehendes Telefon zur Sicherheit weiter verwenden wie bisher, benötigt es aber nicht unbedingt. Und falls eine Neuanschaffung von Telefonen für das Festnetz geplant ist, soll Voice Bridge diese überflüssig machen können.

Das hört sich alles recht überzeugend und unkompliziert an. Wie gut es in der Praxis funktioniert und wie die Sprachqualität ist, kann man allerdings erst in einigen Wochen ausprobieren.

Voice Bridge soll im ersten Quartal 2015 verfügbar sein. Die UVP liegt bei 99 Euro, zu welchem Marktpreis Voice Bridge dann tatsächlich über den Ladentisch geht, wird sich zeigen. Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite von Voice Bridge - allerdings momentan nur auf Englisch und Französisch.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer