Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.07.14

StorkStand: Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

StorkStand Stehtisch-Aufsatz {StorkStand;http://www.storkstand.com}

StorkStand ist ein mobiler Aufsatz, der einen normalen Bürostuhl mit wenigen Handgriffen in einen Stehtisch verwandeln soll. Er ist so konzipiert, dass er über 22 Kilo Tragkraft bieten soll.

 

Sitzen soll ja das neue Rauchen sein. Aber einen kompletten Arbeitstag nur zu stehen ist auch nicht das Wahre. Und höhenverstellbare Tische kosten ein Vermögen. StorkStand bietet eine (vergleichsweise) preiswerte Alternative. Mit Hilfe der mobilen Stehtischplatte verwandelt man einen herkömmlichen Bürodrehstuhl in einen Steh-Arbeitsplatz, der zudem noch mobil ist, wenn der Stuhl über Rollen verfügt - was ja meist der Fall ist.

Im folgenden Video stellt der Erfinder Mike Goldberg seine Idee vor.

Die Tischplatte aus Ahorn ist rund 43 cm breit und gut 39 cm tief. Das reicht für Laptops bis 17 Zoll Bildschirmgröße aus. Bei einem 13-Zoll-Laptop bleibt ein Streifen für die Maus frei, falls man nicht mit dem Trackpad klarkommt. Wer will, kann sein Smartphone in einer Halterung in der oberen rechten Ecke des StorkStand platzieren, um es immer im Blick zu behalten.

Der Winkel der Tischplatte lässt sich verstellen, um sich an die verschiedenen Neigungen der Rückenlehnen anzupassen. StorkStand soll sich auch an unterschiedlichsten Stühlen befestigen lassen - von minimalistisch-dünn bis dick gepolstert.

Der Anblick ist natürlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber insgesamt ist es eine nette Idee für alle, die auf die Schnelle mal einen Steharbeitsplatz oder ein Präsentationspult brauchen. Storkstand nimmt kaum Platz weg, wenn man es nicht braucht und ist sehr mobil.

Die Kickstarter-Finanzierung ist bereits abgeschlossen, aber auf der Website von StorkStand kann man weiterhin einen Stehtisch-Aufsatz vorbestellen und erhält weitere Informationen. Allerdings kostet das Brett mit Gurten umgerechnet stolze 147 Euro, da zahlt man wohl die Idee mit.

Die ersten StorkStands sollen im Oktober 2014 verschickt werden, sowohl innerhalb der USA als auch international.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer