09.04.11

Stealth LPC-670: Kleiner Kraftprotz mit Core i7 CPU

Stealth LPC-670 - Sogar mit DVD-Laufwerk (Bild: Stealth)

Der neue Stealth LPC-670 ist wie gewohnt sehr klein, hat aber einen Intel Core i7 Prozessor im schmalen Gehäuse.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie es die Firma Stealth schafft, in wirklich winzige Gehäuse komplette, aktuelle Rechner einzubauen. Im neusten Winz-PC setzt man sogar die aktuellen Core i5/7 CPUs ein. Genauer sind es entweder der Intel Core i5-520M (2.4GHz), der Intel Core i5-580M (2.67GHz) oder der Intel Core i7-620M (2.67GHz). Wie das "M" in der Artikelbeschreibung verrät, handelt es sich um die mobile Variante des Core i-Prozessors. Das ist aber nur logisch, weil diese weniger Hitze produzieren.

Dennoch sind die Prozessoren schnell genug, um auch anspruchsvolle Arbeiten erledigen zu können. Eine eigene Grafikkarte gibt es nicht, man muss sich mit dem Intel QM57 Chipset begnügen, der aber FullHD Videos unterstützt. Dazu passen bis zu 8 GB DDR3 RAM in den Rechner.

Eingebaut ist auch ein DVD-Laufwerk, was etwas ungewöhnlich ist bei der Größe des Rechners. Wenn man möchte, kann man auch sein Blu-Ray Laufwerk einbauen lassen.

Als Speicher bekommt man eine 2.5 Zoll HDD mit 160 GB. Angeboten werden auch Festplatten mit einer Größe von bis zu 750 GB. Wenn man das nötige Kleingeld hat, kann man auch eine SSD in den Rechner einbauen lassen.

Die Aufpreisliste ist lang und umfasst erstaunlicherweise auch eine WLAN-Funktion. Wenn man sich einmal durch die Options-Liste gehangelt hat, dann wird der eh schon hohe Basispreis von 1650 Dollar deutlich höher. Wenn man mag, kann man die 3000 Dollar Grenze locker hinter sich lassen. Dafür bekommt man aber auch einen winzigen Rechner, der mal abgesehen von Spielen mit allen aktuellen Anwendungen klar kommt.

Bestellen kann man den Stealth LPC-670 auf der Webseite des Herstellers.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!