06.01.14

Sphero 2B: Roboterball bekommt preisgünstigeren Bruder

Oh. Keine Kugel mehr? Der Hersteller geht in eine neue Richtung. (Foto: Orbotix)

Die Schöpfer des amüsanten, farbenfrohen und kugelrunden Sphero Robotic Ball haben ein neues Modell ihres Spielzeug-Gadgets am Start. Auf der CES 2014 zeigte sich Sphero 2B das erste Mal der Öffentlichkeit.

Oh. Keine Kugel mehr? Der Hersteller geht in eine neue Richtung. (Foto: Orbotix)

Im Herbst möchte das Unternehmen Orbotix den Sphero 2B veröffentlichen. Im Visier hat man einen Preis von maximal 100 US-Dollar, wahrscheinlich sogar weniger. Damit wird der Bruder des Sphero 2.0 zu einer günstigeren Alternative, die dem Original ebenbürtig sein möchte. Und das eigenwillige Fahrzeug besitzt auch einige Vorzüge.

 

Schneller und...anders

Gegenüber dem Sphero 2.0 verspricht man Käufern ein doppelt so hohes Tempo. Möglich wird dies durch eine veränderte Bauweise. Während das ursprüngliche Modell ein motorisierter Ball ist, handelt es sich beim 2B eher um ein zweirädriges Vehikel. Diese Räder können sogar abgenommen und durch andere Varianten mit geeigneteren Reifen ersetzt werden. Somit passt man den Sphero 2B den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen an - abhängig davon, ob man sich auf dem Asphalt oder im Gelände befindet.

Geblieben ist die Art der Steuerung. Mittels Smartphone oder Tablet (iOS beziehungsweise Android) kontrolliert man über eine App den kleinen Flitzer, wahrscheinlich wird man auch die stylische Beleuchtung verändern dürfen. Das Gehäuse besteht übrigens aus stabilem Polykarbonat. Der integrierte Akku wird über USB aufgeladen. Bluetooth dient als Funkübertragung.

Mehr Spaß

Durch einen verbauten Infrarot-Sender bzw. Empfänger soll Sphero 2B vor allem bei Mehrspieler-Duellen punkten. Abhängig von den Apps erwarten uns hier im besten Fall flotte Kämpfe mit Freunden. Und sollte es keine geeignete Software geben, dürfen clevere Programmierer selbst Hand anlegen. Wie schon bei den Vorgängern wird ein SDK frei verfügbar sein.

Zwar wird noch kein genauer Verkaufstermin genannt, eine Reservierung ist aber schon jetzt auf der Hersteller-Webseite möglich. Mit größerer Wahrscheinlichkeit kommt Sphero 2B in hiesige Onlineshops, der Sphero 2.0 schaffte es ja auch zumindest in diverse Gadget-Onlinekaufhäuser.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer