05.05.08

Speakercraft TIME: Wackelnde Wände

Speakercraft TIME (Theatre in Motion Experience) Lautsprecherwand

Mit den Speakercraft TIME (Theatre in Motion Experience)-Lautsprechern kann ein Heimkino mit fast unsichtbaren Decken- und Wandlautsprechern eingerichtet werden.


Die Wohnwand der "Generation laut" (Bild W. D. Roth)

Ordentliches Stereo braucht zwei Lautsprecher, Surround fünf und mehr . Doch mancher bekommt Ärger mit der Lebensgefährtin, wenn zuviele Lautsprecher im Wohnzimmer stehen, oder Katze und Hamster knabbern regelmäßig auch die dicksten Lautsprecherkabel durch.

Beamer werden mitunter an der Decke montiert. Warum nicht auch die Lautsprecher? Schließlich kommt in Schulen und Behörden der Schall doch auch aus Wand oder Decke:

 

So was muß sich das Unternehmen Speakercraft (Vorsicht, Flashsite!) gedacht haben, als es seine TIME-Lautsprecher (TIME Steht hier für "Theatre in Motion Experience") konstruierte. Die werden entweder wie Lampen in die Decke eingebaut. Oder gar wie Stasi-Mikrofone in die Wand.

In Deutschland bietet die Image Vertriebs GmbH diese Produkte an, die sich auf Heimkinoinstallationen spezialisiert hat, und stellte sie auf der High End 2008 in München aus.

Im Prospekt räkeln sich denn auch prompt jede Menge glücklicher Damen auf ebensolchen Sofas. Aber ich kann mir nicht helfen: irgendwie schaut die Ware nach Kloentlüftung aus und nicht nach HiFi-Lautsprecher. Auch in der Decke. Und es geht natürlich nur im eigenen Haus - die Nachbarn würden einem etwas husten, wenn man in einer Mietwohnung Lautsprecher in Wänden oder Decken versenkt, um "Erdbeben" naturgetreuer zu erleben...

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!