07.01.14

Geht doch: Sonys Xperia Z1 Compact ist ein kompaktes High-End-Smartphone

Großes Kleines: Sony Xperia Z1 Compact. Alle Bilder: Sony Mobile

Sony hat eine Mini-Version seines Smartphones Xperia Z1 vorgestellt. So weit, so oft gesehen. Diesmal ist aber etwas anders: Auch die Leistung ist die eines Spitzenmodells. Es könnte das Ende einer zweifelhaften Zeit sein, in der man die besten inneren Werte nur für wahre Riesenbabys bekam.

 

Selten war es auf einer CES um Smartphones so ruhig wie in diesem Jahr - was zum einen am nahenden Mobile World Congress liegen könnte, aber auch daran, dass das Thema langsam durch ist. Jede Hinterhofklitsche stellt Smartphones her, fast jeder Mensch besitzt eins. Es kommt nur noch auf kleine Details an.

Auffällig deswegen, dass bei den Geräten, die noch ins Auge stechen, vor allem altbekannte Probleme gelöst zu werden scheinen: Das Huawei Ascend Mate 2 könnte Schluss mit schwachen Smartphone-Akkus machen. Und Sony dürfte nun der mir schon lange unverständlichen Praxis ein Ende bereiten, dass es praktisch keine kompakten Smartphones mit starken Leistungswerten mehr gibt. Das Xperia Z1 Compact bringt mit seinen 4,3 Zoll nun endlich die Leistung mit, die sonst eigentlich nur größere Smartphones haben.

 

 

Die technischen Daten lesen sich gut. Bis auf wenige Details ist kein Unterschied zum größeren Flaggschiff Xperia Z1 auszumachen:

  • Prozessor ist ein Quadcore-Snapdragon 800 mit 2,2 GHz und Adreno 330 Grafikeinheit. Das ist topaktuell.
  • 2 GB RAM, Flashspeicher bis zu 16 GB, erweiterbar um 64 GB.
  • 20,7-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz und Autofokus. Gegenüber dem Xperia Z1 fehlen hier einige Nuancen, wie der Bionz-Bildprozessor.
  • Die Frontkamera löst mit 2 Megapixeln auf und kann Full-HD-Videos (1080p) schießen.
  • Akku-Kapazität: 2.300 mAh
  • Betriebssystem: Android 4.3

Alle technischen Details gibt es auf der Produktseite und im Vergleich dazu die des Xperia Z1. Auffälligste Unterschiede: das - logischerweise - geringere Gewicht des Z1 Compact (137 Gramm) im Vergleich zum 5 Zoll großen Z1 (169 Gramm) und das Display, das im Z1 Compact nur in HD (1.280 x 720 Pixel) statt Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auflöst. In diesem kleineren Display ist eine HD-Auflösung aber voll zufriedenstellend.

Es war schon seit längerem spekuliert worden, dass Sony eine kleinere und trotzdem leistungsstarke Variante des Z1 vorstellen würde. Nun ist es so weit. Und ganz ehrlich: Man hätte hier gar noch deutlich mutiger sein und die gleiche Leistung gar in ein noch kleineres Gehäuse stecken können. Ich kenne noch viele Nutzer, die kompakten Mobiltelefonen hinterher trauern. Vielleicht hat Sony hier aber zumindest mal eine Tür aufgestoßen.

Das Xperia Z1 Compact soll noch im 1. Quartal dieses Jahres in Europa in den Verkauf kommen und UVP 549 Euro kosten - die Preise in den meisten Online-Shops dürften dabei schnell weit unter 500 Euro fallen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!