Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.03.12

Sony Xperia Sola und «Floating Touch»: Das Smartphone mit dem besonderen Touch

Sony Xperia Sola mit 3,7 Zoll grossem Touchscreen {pd Sony;http://www.sonymobile.com/cws/corporate/press/pressreleases/pressreleasedetails/xperiasolaprfinal-20120313}

Sony hat mit dem Xperia Sola ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das als Besonderheit Eingaben auch ohne direkte Berührung des Touchscreens erkennen kann.

 

Auf der Messe CES in Las Vegas hatte Sony kürzlich die ersten Geräte seiner neuen Smartphone-Reihe vorgestellt , die jetzt bekanntlich ohne Ericsson entstehen. Kurz nach dem grossen Branchenevent «Mobile World Congress» präsentieren die Japaner nun bereits das nächste Modell.

Das Xperia Sola ist dabei mit einem 3,7 Zoll grossen, kapazitiven Touchscreen mit einer Auflösung von 854 x 480 px ausgestattet, dessen Sensoren Finger bereits ab einer Entfernung von 22 mm erkennen können. Mit der Floating Touch genannten Technologie werden so beispielsweise im Web-Browser Links bereits vor der Berührung hervorgehoben und Menüs automatisch geöffnet. Dies wird im folgenden Video demonstriert:

Das Sony Xperia Sola kommt ausserdem wie bereits das Xperia S sowie das Xperia S mit dem Kurzstrecken-Übertragungsstandard NFC daher und ist dadurch mit den Xperia Smarttags kompatibel: Die können bestimmte Aktionen auf dem Smartphone ausführen, sobald sie in Reichweite sind. Im Innern des Gerätes arbeitet ein mit 1 GHz getakteter Dual-Core-Prozessor, dem allerdings lediglich 512 MB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Das könnte sich negativ auf die Performance des Xperia Sola auswirken. Der interne Speicher ist mit 8 GB ebenfalls eher knapp bemessen, jedoch kann dieser mit microSD-Speicherkarten um bis zu 32 GB erweitert werden.

Zur Kommunikation ist das 116 x 59 x 9,9 mm grosse und 107 g schwere Smartphone neben GSM mit UMTS, HSPA, WLAN b/g/n und Bluetooth 2.1 ausgestattet. Das Mittelklasse-Smartphone verfügt zudem über eine 5-MP-Kamera mit LED-Blitz, eine Zweitkamera zur Videotelefonie, GPS und einen 3,5-mm-Audioausgang. Die Sprechzeit beträgt laut Sony bis zu 6 Stunden, im Standby-Modus sollen maximal 19 Tage möglich sein. Als Betriebssystem agiert Android in der Version 2.3 alias «Gingerbread», ein Update auf das aktuelle Android 4.0 alias «Ice Cream Sandwich» soll kurze Zeit später folgen.

Der Marktstart des Sony Xperia Sola ist weltweit für das zweite Quartal 2012 geplant. Neben Schwarz wird das Gerät ausserdem in den Farben Rot und Weiss erhältlich sein. Der Preis soll EUR 350 betragen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer