21.02.09

Sony Vaio P: Sony bessert nach

Sony Vaio P - Klein und sehr teuer

Das Sony Vaio P Netbook hat nun vom Hersteller endlich auch einen vernünftigen Akku bekommen.

Vor rund einem Monat hat Sony das Vaio P auf den Markt gebracht. Und schon gibt es eine runderneuerte Variante des Vaio, die Sony nun zusätzlich zu der ersten anbietet. Dabei hat man das kleine Technikwunder in fast allen Belangen verbessert. Das Upgrade hat allerdings auch seinen Preis:

In den Basisversion hält der Akku rund vier Stunden. Das ist keine schlechte Leistung, aber es kann natürlich immer gerne etwas mehr sein. Deswegen legt Sony dem Vaio nun einen zusätzlichen Akku bei, der 5 Stunden halten soll. Macht zusammen eine Laufzeit von knapp neun Stunden, was auf jeden Fall reichen sollte.

Dazu gibt es einen etwas schnelleren Atom Prozessor, der statt 1.33 GHz nun 1.6 GHz liefern wird. Die SSD hat 128 GB statt 60. Hier hat man also die Leistung verdoppelt, was angesichts der rapide fallenden Preise im Flashspeichersektor auch nicht so schwer ist.

Das gesamte Upgrade lässt sich Sony allerdings ganz schön was kosten. Die weiter angebotene Basisversion des Vaio P kostet schon 1000 Euro, die augebohrte Version gibt es für 1500 Euro. Das ist dann schon ganz schön happig, wenn man bedenkt, dass es sich um ein Netbook mit einem 8.8 Inch Display handelt. Ab Ende des Monats kann man das Gerät im Sony Shop bestellen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer