27.03.10

Sony Vaio EC: Weißer Riese

Sony Vaio EC - Guter Ersatz für einen Desktop PC (Bild: Sony)

Der neue Vaio EC Laptop von Sony soll einen Desktop-PC ersetzen können.

Die Frage, ob man sich lieber einen Desktop-PC oder ein Laptop kauft, ist nicht leicht zu beantworten. Seitdem die Hersteller in ihre Klapprechner auch normale 4-Kern CPUs einbauen, ist das Argument mit der der besseren Geschwindigkeit der Desktops auch nicht mehr gültig.

Vorteil eines Desktop-PC ist sicher, dass man seine Komponente leichter tauschen kann, aber dann ist da auch noch das Design und ganz einfach den Vorteil, seine gesamte Informatik imm er bei sich zu haben - und da gewinnt ein Laptop wie das neue Vaio EC das Rennen leicht.

Sony hat die EC Reihe überarbeitet und bei der Leistung etwas nachgelegt. Mann kann sich zwischen einem Core i3 und dem Spitzenmodell, dem Intel Core i5 430M (2.26GHz) entscheiden, die beide aber ausreichend Kraft für die alltägliche Arbeit mitbringen.

Das 17 Zoll Display hat eine FullHD Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und wird von einer ATI Mobiltiy Radeon HD 5650 angetrieben. Damit man die HD-Auflösung auch nutzen kann, hat Sony ein Blu-ray-Kombilaufwerk verbaut. Die weitere Zubehörliste enthält die bekannten Komponenten: WLAN im n-Draft, Webcam, Bluetooth, 3 USB Anschlüsse.

Ein Nachteil des leistungsstarken Rechners ist die eher schwache Akku-Leistung. Sony gibt gerade mal 2.5 Stunden Bereitschaftszeit an, und vermutlich wird die reale Zeit bei 120 Minuten liegen. Dafür ist der Rechner aber durchaus ein guter Ersatz für einen Desktop PC.

Der Vaio EC kostet rund 979 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!