Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.04.11

Sony Ericsson W8: Handy oder Walkman?

Sony Ericsson W8 - Abgespecktes Xperia X8 (Bild: Sony Ericsson)

Sony Ericsson verschmelzt weiter seine Walkman mit einem Smartphone. Das W8 ist eigentlich nur ein verkapptes Xperia X8.

Braucht man noch einen Walkman, wenn Smartphones diese Funktion problemlos übernehmen können? Auf den ersten Blick vielleicht nicht, aber es gibt durchaus ein paar Situationen, in denen ein Walkman seine Vorteile hat. So zum Beispiel, wenn man eine lange Reise durch steckdosenfreies Gebiet vo sich hat. Auch beim Sport sind Walkmen weiterhin besser, denn sie sind kleiner und wiegen weniger. Sony Ericsson hat das Xperia X8 in eine neue Hülle gepackt, was bedeutet, dass man den ersten Walkman kaufen kann, der mit Android läuft. Und der telefonieren kann.

Das W8 hat einen 3-Zoll Touchscreen, der eine Auflösung von 320 x 480 Pixel hat. Sony hat die Bedienoberfläche von Android massiv angepasst, damit sie mehr den Bedingungen eines Walkman entsprechen. Verwendet wird Android 2.1, ein Update wird es mit Sicherheit nicht gebeben. Das hat Sony beim X8 schon klar gemacht, bei einem Walkman wird man erst recht nichts unternehmen.

Das Telefon hat einen mageren internen Speicher von 128 MB, man kann aber mittels MicroSD-Karte 16 GB hinzufügen. Es gibt WLAN und GPS, seine Daten kann man aber auch per HSPA runterladen. Telefonieren kann man mit dem W8 natürlich auch. Leider macht Sony Ericsson keine Angaben zur Akku-Laufzeit.

Die Frage ist, ob sich so ein Modell wirklich lohnt. Als abgespecktes Telefon ist das W8 ziemlich abgeschlagen, für einen Walkman ist es etwas überdimensioniert. Das W8 soll demnächst auf den Markt kommen, einen Preis hat man noch nicht genannt.

Datenblatt Sony Ericsson W8.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer