12.02.09

Sony Ericsson W395: Walkman Telefon

Sony Ericsson W395 - Walkman Handy für unter 200 Euro

Mit dem Sony Ericsson W395 setzt der Hersteller die erfolgreiche Handy Walkman-Reihe fort.

Wir haben gestern das Sony Ericsson Cyber-shot Handy C903 vorgestellt, ein Telefon, das eher eine Digi-Cam ist. Heute gibt es einen Walkman, dass Sony mit einem einfachen Telefon ausgestattet hat. Die Betonung liegt hier aber wirklich auf "einfach", denn die Funktionen des Walkmans stehen hier eindeutig im Vordergrund. Wer gerne Musik hört und das Handy nur zum telefonieren nutzt, dürfte eine Handy bekommen, das diese Ansprüche erfüllt. Das W395 ist günstig, aber ich bin mir nicht sicher, ob Sony das Telefon nicht hätte besser ausstatten sollen:/p>

Zunächst aber die nackten Daten. Das Telefon hat einen 1 GB internen Speicher, den man aber mit einem Memory Stick Micro erweitern kann. Die gibt es mittlerweile mit bis zu 8 GB. Man bekommt fast alle Funktionen, die ein normaler Walkman so bietet.

Das Telefon ist dagegen wirklich mager ausgestattet. Es gibt praktisch nur eine Basisversion mit MMS, Bluetooth, GPRS/EDGE und die Möglichkeit Mails zu empfangen. Eine Internetverbindung gibt es nur mit dem Openwave Webbrowser, was aber natürlich angesichts des fehlenden UMTS auch nicht viel macht.

Wenn sich Sony mit dem W395 an eine junge Zielgruppe wenden möchte, dann sollte man vielleicht im Auge behalten, dass es oft genau diese Leute sind, die sich auch über das Handy im Netz aufhalten und verstärkt soziale Netzwerke nutzen. Die kann man nun nicht per SMS bedienen, also wäre es sinnvoll, wenn man einem solchem Handy auch eine vernünftige Verbindung (UMTS oder WLAN) auf dem Weg geben würde. Das gilt auch für günstige Handys, wie dieses.

Laut Sony soll das Handy noch im ersten Quartal 2009 erscheinen, der Preis soll bei 169 Euro ohne Vertrag liegen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!