Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.06.11

Sony Ericsson Mix Walkman: Ein Walkman zum Mitsingen

Sony Ericsson Mix Walkman - Telefon ohne UMTS (Bild: Sony Ericsson)

Das Sony Ericsson Mix Walkman Handy hat eine Karaoke-Funktion, mit der man seine Mitmenschen in den Wahnsinn treiben kann.

 

Mp3-Player verkaufen sich dieser Tage nicht mehr so richtig gut, denn die meisten Smartphones haben genug Speicher, um auch als Abspielgerät zu dienen. Das einzige Argument, das noch wirklich für einen reinen Player spricht, ist dessen Akku-Laufzeit. Denn das Hören von Musik saugt zusätzlich kostbaren Strom aus den meist nicht gerade kräftigen Akkus. Sony Ericsson hält das aber nicht davon ab, in ihre Walkmans seit einiger Zeit auch eine Telefonfunktion einzubauen. Sinn macht das aus den genannten Gründen nicht wirklich, aber vielleicht gibt es ja Käufer, die den Player um der Karaoke-Funktion willen haben wollen.

Der Software soll es gelingen, den Gesang in einem Lied zu unterdrücken, damit man selber laut mitsingen kann. Sollte man nicht ganz so textsicher sein, kann man sich vorher die passenden Textzeilen vom Rechner auf das Handy runterladen. Die werden dann im Display angezeigt und man muss nicht mehr "lalalala" singen.

Die üblichen Funktionen wie "TrackID" sind eingebaut, dazu gibt es ein UKW-Radio, das auch über RDS verfügt. Man bekommt also eine gut ausgestattete Musikstation.

Die Mobilfunkfunktion des Walkman unterstützt nur GPRS und EDGE, UMTS ist nicht dabei. WLAN gibt es dafür, aber das war es auch schon. Eigentlich ist es also nur ein Walkman, mit dem man zur Not auch mal telefonieren kann. Da Sony Ericsson auf ein selbstgestricktes Betriebssystem setzt, gibt es kein Android. Durch den Verzicht auf UMTS hält der Akku wenigstens etwas länger.

Vermutlich ab August wird das Mix Walkman Handy für 120 Euro zu haben sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer