10.03.09

Sony Ericsson C510: Günstiges Foto-Handy

Sony Ericsson C510 - 3.2 MP Kamera und HSDPA

Das Sony Ericsson C510 soll sich vor allem an Käufer richten, die eher ein einfaches Handy suchen.

Auf dem Handymarkt ist der Massenmarkt sehr wichtig. Das vergisst man schnell, wenn man sich nur mit Smartphones beschäftigt, aber die Massen an verkauften Prepaid-Telefonen sind ein guter Indikator. Zu dem geht der Trend zum Zweit-Handy. Eins für das Geschäft, ein anderes für das Privatleben. Damit wenigstens eins mal am Wochenende ausgeschaltet werden kann. Das Sony Ericsson C510 will genau in diese Lücke stossen. Ein einfaches Handy ohne große Ansprüche, aber mit einer guten Kamera:

Dass Sony vor allem die Kamerafunktionen bei ihren Handys in den Vordergrund stellt, ist nicht unbekannt und auch bei den einfachen Modellen verfolgt man diese Politik. Das C510 hat dann auch eine 3.2 MP Kamera, die sogar über eine "Lächel-Erkennung" verfügt. Dazu gibt es Autofokus, die bekannte "Foto-Fix" Einstellungen (Belichtung, Helligkeit und Kontrast werden gleichzeitig verändert) und Motivaufnahmen.

Beim Telefon gibt es nur die einfache Ausstattung, auch wenn Sony dem C510 UMTS/HSDPA und EDGE spendiert hat. Immerhin gibt es auch die sogenannten "SMS-Konversationen", in denen sich SMS wie Chats nachlesen lassen.

Das Handy sollte jetzt schon erhältlich sein und hat einen Preis von 230 Euro. Etwas viel für eine Digi-Knipse mit wenig Telefonfunktionen, aber der "Strassenpreis" sollte deutlich darunter liegen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!