Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

03.02.10

Sony Ericsson Aspen: Grünes Smartphone

Sony Ericsson Aspen - Smartphone mit gutem Gewissen (Bild: Sony)

Sony Ericsson stellt mit Aspen ein Smartphone vor, das ein gutes Gewissen in Sachen Ökologie geben soll.

Sony bemüht sich um ein gutes Image und hat schon vor längerer Zeit die "Greenheart"-Serie ins Leben gerufen. So gibt es beim Aspen ein Gehäuse aus wieder verwerteten Materialien, das Display schaltet sich nur bei Bedarf an, und das Ladegerät verbraucht nur wenig Saft, wenn es im Stand-by-Modus lauert.

Kann man drüber lächeln, aber immerhin versucht es mal ein Hersteller auf diese Weise. Auch auf anderen Gebieten kann das neue Smartphone durchaus überzeugen.

Man hat sich beim Design dazu entschlossen, dem Aspen eine echte Tastatur zu geben, was das Tippen längerer Texte erleichtern soll. Der TFT-Touchscreen ist 2.4 Zoll groß und liefert die etwas bescheidene Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Beim Betriebssystem setzt man auf Windows Mobile in der Version 6.5, allerdings mit der aus dem Xperia X1 bekannten Bedienoberfläche, die das Leben mit Windows erleichtern soll.

Mit dabei sind UMTS/HSDPA, WLAN und Bluetooth, aber zum Thema GPS ist leider nichts zu lesen. Kann man nur hoffen, dass Sony da noch was liefert, denn Smartphone ohne GPS ist mittlerweile nicht mehr so richtig salonfähig.

Der Akku soll 8 Stunden im UMTS-Modus halten, was deutlich mehr wäre, als die Konkurrenz zu bieten hat. Ab Mai soll das Gerät auf den Markt kommen und dann ca. 380 Euro kosten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer