07.08.09

Sony Cybershot DSC-WX1: Mehr Weitwinkel

Sony Cybershot DS WX1 - Teuer, aber mit Weitwinkel (Bild:Sony)

Sony erweitert sein Angebot mit einer Kamera, die ein 24mm Weitwinkel hat.

Steht man vor dem vielen Regalmetern mit den Digicams, fällt die Auswahl meist recht schwer. Man muss sich mittlerweile vorher eine Menge Gedanken machen, was man denn genau haben möchte, will man zu einer kleinen Digicam greifen. Erschwert wird die Entscheidung, dass man bei den kleinen Objektiven nicht gleichzeitig ein kräftiges Weitwinkel und einen starken Zoom haben kann. Das ist bei der DSC-WX1 auch nicht anders, aber hier ist der Weitwinkel wenigstens gut ausgebaut:

Denn Sony liefert die Kamera mit einem Objektiv aus, dass von 24mm bis 120mm reicht. Damit bekommt man eine Kamera, die vor allem für Innenaufnahmen gut geeignet ist.

Die Bildqualität bei Sony stimmt ja meistens, und dass die Japaner es bei 10.2 Megapixeln belassen haben, sollte dem Rauschverhalten zugute kommen. Auch die gute Lichtstärke von F2.4 im unteren Bereich sollte dabei helfen, klare Fotos erstellen zu können.

 

Dazu gibt es die ganzen Programme, mit denen man Fotos machen kann. Gesichtserkennung und ein Programm für Makroaufnahmen sind auch dabei. Ab September gibt es die WX1 für 349 Euro. Ein durchaus hoher Preis, aber dafür bekommt man eben auch die 24mm. Sony Cybershot DSC-WX1

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!