23.10.09

SolaFeet Solarium: Braun auch da wo es keiner sieht

SolaFeet Solarium - Fuss-Toaster (Bild: Skymall)

Das SolaFeet Solarium ist derartig absurd, dass wir es unmöglich ignorieren konnten.

Probleme! Die Welt steckt voller Probleme und von manchen hat man nicht einmal die leiseste Ahnung, dass es sie überhaupt gibt. Aber es gibt ja uns, die Macher von neuerdings.com und wir klären knallhart und investigativ auf, wo die schlimmsten Probleme der Menschheit liegen. Und wir lösen sie! So wusste ich bis vor wenigen Augenblicken noch nicht, das reiche Yacht-Besitzer ein Bräunungsproblem haben. (für unsereins liegt die Lösung im Gesichts-Solarium). Ausgerechnet an den Füssen:

Denn auf der Yacht und beim Segeln, da läuft man besser mit gutem Schuhwerk rum, doch dummerweise kommt dann keine Sonne an die Füsse. Und wie sieht das denn aus, so ein sonnengegerbter Körper und dann Füsse, die nach sechs Monaten Zwangsarbeit in Skandinavien riechen aussehen.

Kluge Menschen haben deswegen das SolaFeet Solarium erfunden. Das stellt man einfach unter Schreibtisch, Socken aus und schon kann man seine Füsse sanft brutzeln bis sie die richtigen Braunton erreicht haben.

Ansonsten habe ich keine Ahnung, warum so was braucht und dafür auch noch 229 Dollar bei Skymall ausgeben sollte.

Wers eher am anadern Ende braun mag, ist mit disem Gesichts-Solarium bedient.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer