07.08.13

Sol Ubuntu Laptop: Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

SOL_Black-Mamba2.87-copy2

Die kanadische Firma Wewi hat mit dem Sol Laptop einen Computer entwickelt, der unabhängig von externen Stromquellen betrieben werden kann. Grund hierfür sind an den Laptop angebrachte Solarzellen, die den Akku automatisch aufladen.

Sol mit ausgeklappten Solar-Modulen

Zwei Stunden Sonne sollen 8-10 Stunden Laufzeit des Laptops bedeuten. Damit ist der Sol Laptop vor allem für Einsatzgebiete geeignet, in denen eine durchgehende Stromzufuhr keine Selbstverständlichkeit ist. Daher wird der Laptop auch als erstes in Ghana auf den Markt kommen und danach weltweit vertrieben werden.

 

 

Der Preis fängt ab 300 US-Dollar an. Dafür kann man keine High-End-Hardware erwarten. Wenn Entwicklungsländer eine wichtige Zielgruppe sind, müssen Preis und Leistung sowieso abgewägt werden, um eine große Prozentzahl der Zielgruppe erreichen zu können. Man hat sich hier eher am hiesigen Netbook-Setup orientiert und einen Intel Atom D2500 Dual-Core-Prozessor mit 1,86 GHz eingebaut - je nach Option mit 2 oder 4 GB DDR3 RAM. Die dazugehörige GPU ist die Intel GMA 3600 "on board".

Hardware auf Netbook-Niveau

Das Display hat eine Diagonale von 13,3 Zoll und eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln. Am oberen Rand des Laptop-Deckels befindet sich eine mit 3 Megapixeln auflösende Webcam. Anschlussmöglichkeiten sind reichlich vorhanden: 3x USB 2.0, Netzwerkanschluss, HDMI und 3,5 Klinkenanschluss für Kopfhörer. Einen Kartenleser für SD/MS/MMC gibt es ebenfalls.

Die Festplatte bietet mit 320GB reichlich Platz. Hier wurde allerdings keine SSD verbaut. 3G/4G World und LTE ermöglichen den mobilen Zugang zum Internet. WiFi ist ebenfalls vorhanden, wenn man WLAN-Netzwerke nutzen möchte. Zusätzlich ist ein GPS- und Bluetooth-Modul verbaut. Beim Betriebssystem setzt man auf die kostenlose Linux-Distribution Ubuntu.

Stromversorgung über Solarzellen

Die Stromversorgung erfolgt über die Solarmodule, die sich im Deckel befinden und bei Bedarf ausgeklappt werden können. Der vorhandene Akku speichert den Strom und macht ihn auch für die Zeiten verfügbar, in denen die Sonne nicht scheint.

Der Solar-Laptop ist derzeit noch nicht erhältlich. Man kann sich jedoch per Mail für Updates, bezüglich des Marktstarts, anmelden. Sol wird es in sechs verschiedenen Farben von dezent bis auffällig bunt und in zwei Ausführungen geben. Das zweite Modell Sol Marine ist wasserdicht und kostet 400 Dollar.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!