Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.01.09

Smule Okarina: Musizieren mit dem Mobiltelefon

Smule Ocarina verwandelt das iPhone in eine Flöte (Bild: Smule)

Dass das iPhone ein unglaubliches Handy ist, wissen wir inzwischen, doch manche Applikationen lassen einem schier die Luft wegbleiben. So zum Beispiel die "Ocarina" von Smule.

Smule Ocarina verwandelt das iPhone in eine Flöte (Bild: Smule)Dabei braucht man mit diesem Programm einen starken Atem, denn durch Pusten auf das Mikrofon und Drücken der entsprechenden Tasten erzeugt das iPhone Klänge, wie sie in der Natur nur eine echte Okarina erzeugen kann. Die 79 Eurocent, die im iTunes-Shop dafür zu bezahlen sind, wirken da wie ein Witz - bedenkt man, wozu die Software in der Lage ist (auch wenn sie ein wenig an die Melodica von Hohner erinnert). Doch was schreiben wir: Zwei Videos aus Youtube (nach dem Klick) zeigen zunächst die Software in Aktion.

<object width="425" height="344" data="http://www.youtube.com/v/u3WO6sonxl4&amp;hl=de&amp;fs=1" type="application/x-shockwave-flash"><param name="allowFullScreen" value="true" /><param name="allowscriptaccess" value="always" /><param name="src" value="http://www.youtube.com/v/u3WO6sonxl4&amp;hl=de&amp;fs=1" /><param name="allowfullscreen" value="true" /></object>

<object width="425" height="255" data="http://www.youtube.com/v/kfrONZjakRY&amp;hl=de&amp;fs=1" type="application/x-shockwave-flash"><param name="allowFullScreen" value="true" /><param name="allowscriptaccess" value="always" /><param name="src" value="http://www.youtube.com/v/kfrONZjakRY&amp;hl=de&amp;fs=1" /><param name="allowfullscreen" value="true" /></object>

Smule Ocarina erzeugt elektronische Klänge, indem der Nutzer in das Mikrofon des iPhone hinein bläst, das Gerät neigt und seine Finger auf die vier Löcher des Multitouch-Pad legt. Die Umwandlung der Luft in Töne erfolgt durch die Analyse der Amplitudenschwankungen am Mikrofon. Mit der Neigung des iPhone kann außerdem das Vibrato verändert werden. Verschiedene Fingerstellungen ermöglichen das Spiel in traditionellen Okarina-Tonlagen und bieten versierten Musikern eine Auswahl diatonischer und harmonischer Skalen.

Im Gegensatz zum Konzept herkömmlicher Audioanwendungen ist der Ton bei Smule Ocarina nicht vorkompiliert, sondern wird durch die Nuancen von Berührung, Bewegung und Atem des Künstlers erzeugt. So lassen sich die Klänge dieses Instruments, das einer historischen Flöte nachempfunden ist, kennen lernen und beherrschen.

Ocarina basiert auf einer Audiosprache namens "ChucK", die Dr. Ge Wang, Mitbegründer des Stanford Laptop Orchestra, im Rahmen seiner Dissertation in Princeton entwickelte. ChucK ist das Fundament der Smule-Audioplattform Chip, die derzeit auf dem iPhone läuft. Weitere Informationen gibt es auf einer Apple-Website.

Ihre Bibliotheken können Ocarina-Nutzer mit der neuesten Version (1.2) selbst aufzeichnen und auf der Website des Herstellers verwalten. Hier ist bereits eine wachsende Bibliothek mit Partituren und Darbietungen von Ocarina-Spielern rund um den Globus entstanden. Sie haben die Möglichkeit, eine Auswahl ihrer Lieblingstitel auch denen zur Verfügung zu stellen, die kein iPhone besitzen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer