11.12.13

Smart Power Strips: Steckerleiste per App steuern

f26da9a84c21c046dc591ed3ca35f0f0_large

Wenn man sich beim Verlassen des Hauses fragt, ob man das Bügeleisen auch wirklich ausgeschaltet hat, dann sind die Smart Power Strips und die passende App Gold wert. Diese Steckerleisten zeigen nicht nur an, ob das Gerät noch eingeschaltet ist, sondern können aus der Entfernung diese Geräte abstellen, indem sie ihnen den Strom abdrehen.

Ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch gut aus

Mir ist das auch schon einmal passiert: Ich bin übers Wochenende weggefahren und habe mich gefragt, ob ich mein Glätteisen ausgesteckt habe, das ja immerhin sehr heiß wird. Ich bin normalerweise sehr pflichtbewusst, aber manchmal passiert auch mir so ein Missgeschick. Zwar hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass ich es herausgezogen hatte, aber mit der Unsicherheit fiel es mir nur schwer, mein Wochenende zu genießen. Hätte ich nun die Smart Power Strips und die App gehabt, wäre alles sehr viel entspannter abgelaufen: Ich hätte bereits im Zug überprüfen können, ob das Gerät noch läuft. Nicht nur das. Ich hätte aus der Entfernung auch Lampen an und ausschalten können, um eventuellen Einbrechern vorzugaukeln, dass sich jemand in der Wohnung befindet.

Es gibt aber noch mehr Einsatzgebiete für die intelligente Steckerleiste und ihre App. Haben die Kinder das erste Mal sturmfrei, sollen aber zeitig ins Bett, weil am nächsten Tag Schule ist? Dann möchte man sehen, ob der Fernseher oder der Computer läuft. Mit der App kann man dies nicht nur überprüfen, sondern den Geräten auch den Strom nehmen, sollten die Kinder zu spät am Fernseher sitzen.

Eine weitere Funktion ist das zeitgesteuerte Abschalten von Geräten zum Stromsparen, denn es ist ja bekannt, dass Geräte im Standby immer noch Strom verbrauchen. Meist sind wir aber vielleicht zu bequem, ihnen den Stecker zu ziehen oder sie generell komplett auszustellen. Das kann die Steckerleiste samt App ebenfalls für uns übernehmen. Und falls wir einmal wissen wollen, wie viel Strom wir verbrauchen, messen Leiste und App den Stromverbrauch und zeigen ihn uns an.

Die Leisten sind per WLAN mit dem Netz verbunden. Es gibt eine Hauptleiste und optionale Nebenleisten, die sich mit dem Netz der Hauptleiste verbinden, damit man sie im ganzen Haus einsetzen kann.

Weiteres Zubehör wie Rauchmelder, LED-Lampen oder Bewegungsensoren wären denkbar, die über die App Meldungen an die Benutzer senden können, sollte in der Wohnung oder im Haus etwas vorfallen. Ob und wann es die zu kaufen geben wird, hängt allerdings davon ab, wie erfolgreich die Kampagne auf Kickstarter verläuft.

Das Funding-Ziel von 100.000 US-Dollar hat man noch nicht erreicht. Sollte das Projekt doch noch bis zum 16. Dezember finanziert werden, bekommen die Unterstützer ihre Steckerleisten ab Ende März nächsten Jahres. 119 US-Dollar soll man dem Projekt für eine smarte Leiste nach europäischem Standard vorschießen. 30 US-Dollar Versand kommen noch hinzu. Das summiert sich also auf umgerechnet knapp 110 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!