Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

13.09.10

Slim Drivers im Test: Hardware-Treiber, immer frisch

Slim Drivers

Das Programm Slim Drivers verspricht, dass es alle Hardware-Treiber des PCs aktuell hält.

Windows-Rechner und Treiber für die Hardware - das ist eine unendliche Geschichte. Microsoft hat die Aktualisierungen der eigenen Treiber mittlerweile gut im Griff, doch die PC-Hersteller verbauen weitere Bestandteile, deren Treiber auch irgendwie aktuell gehalten werden wollen.

Dazu gehören die Treiber für die USB-Anschlüsse, die Netzwerkadapter und andere. Deren Update ist kompliziert, und oft sind die neuen Treiber nicht leicht zu finden. Das Programm Slim Drivers verspricht Abhilfe. Die Software wird zunächst installiert, dann wird ein Scan initialisiert, der einige Zeit in Anspruch nimmt. Hat die Software ihre Arbeit beendet, kann man aus dem Menü auswählen, welche Treiber man aktualisieren möchte. Die Slim Drivers bietet einen direkten Download der neuen Software an, danach ist meist ein Neustart des Rechners erforderlich. Slim Drivers legt auch ein Backup der alten Treiber an, das man über die Software auch wieder einspielen kann.

Auf meinem Rechner, den ich eigentlich relativ aktuell halte, fand die Software dann doch einige Treiber, die es zu aktualisieren galt. Die Updates liefen schnell und sauber. Auf einem zweiten Rechner hängte sich die Software allerdings auf, deswegen zwei Warnungen an der Stelle.

1. Die Software ist noch im BETA-Stadium, was bedeutet, dass sie noch nicht komplett durchgetestest ist, und sie funktioniert nur mit Vista und Windows 7.

2. Es gilt eigentlich der alte Satz: "Never change a running system". Neue Treiber-Software kann zu Problemen mit anderen Treibern führen.

Auf der anderen Seite sollte man zumindest alle 12 bis 18 Monate prüfen, ob es neue Software für die wichtigen Treiber gibt. Gerade für Grafikkarten lohnt sich ein Update, weil die Hersteller mit den Updates oft auch neue oder verbesserte Funktionen anbieten.

Es versteht sich von selbst, dass man jede Änderung auf eigene Gefahr betriebt. Wichtig: Unbedingt einen Wiederherstellungspunkt setzen, bevor man ein Update macht. Die Software ist bei Slim Drivers zu bekommen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer