Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.03.09

Skype Phone Mouse: VoIP-Handlanger

Skype Phone Mouse - Achtung, die Maus klingelt

Die Skype Phone Maus gehört wohl zu den kuriosen Gadgets, die man kaufen kann. Wer telefoniert schon mit der Maus?

Da mittlerweile etliche Geräte zum IT-Alltag gehören, versuchen Hersteller regelmäßig, mehrere Funktionen in ein Gadget zu pressen. Manchmal klappt das, manchmal entsteht daraus aber auch ein kurioser Mix wie bei diesem Auswuchs chinesischen Erfindergeistes.

Die Skype Phone Mouse ist, wie der Name kaum verschweigen kann, sowohl Maus als auch Telefon für VoIP. Die Maus selbst verfügt über optische Abtastung und wird über nicht mehr ganz zeitgemäßes USB 1.1 an den Computer angeschlossen. Je nachdem, ob man eher der Verpackung oder der Produktbeschreibung des Herstellers glaubt, hat die Skype Phone Mouse 800 oder 1000 dpi.

Wird die Handrückenauflage der Maus aufgeklappt, kommt ein LED-Display mit 128 x 64 Pixeln zum Vorschein. In Der Klappe befindet sich auch der Lautsprecher für VoIP-Telefonie. An der Seite des Geräts haben die Hersteller einen Knopf zum Annehmen und Beenden von Gesprächen sowie einen Kopfhörer-Anschluss platziert. Abgesehen von Skype selbst soll die Phone Mouse auch zu Internetcals, VoipDiscount und weiteren Anbietern kompatibel sein.

So weit, so gut. Doch im Praxistest dürfte die Skype Phone Mouse durchfallen. Denn wer ein Telefonat beginnt, kann nicht mehr weiter an seinem Rechner arbeiten - es sei denn, er perfektioniert das Steuern der Maus an seiner Wange oder schließt ein Zweitgerät an. Dafür kostet der Spaß bei Chinavasion.com auch nur 16,50 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer