26.06.10

Shutdown Timer: Mach den Rechner aus

Shutdown Timer - Ist die CPU ruhig, fährt der Rechner runter

Der Shutdown Timer sorgt dafür, dass sich ein Windwos Rechner dann ausschaltet, wenn man das will.

Windows hat zwar einen eingebauten Taskmanager mit dem man auch seinen Rechner runterfahren kann, aber die Funktionen ist doch etwas eingeschränkt. Das Ende langer Up- der Downloads erkennt der Manager nicht. Muss man also das Haus verlassen aber auch noch ein paar Daten online sichern, muss man entweder warten, oder den Rechner halt anlassen, was nicht gerade gut für den Stromverbrauch ist. Shutdown Timer ist ein kleines Programm, mit dem man seinen Rechner mehr unter Kontrolle hat.

Das Programm kann den Rechner runterfahren, neustarten, in Standby schicken oder den User ausloggen. Dabei kann man dem Programm sagen, auf was genau es achten soll. So kann der Rechner nach vorbestimmten Zeit deaktiviert werden, wenn das Netzwerk nicht mehr genutzt wird, wenn die CPU Belastung unter einen vorbestimmten Wert fällt oder die Temperatur des Prozessors einen kritischen Bereich erreicht.

Praktisch aus gedrückt: starte ich einen langwierigen Upload, kann ich dem Programm sagen, dass es nach Abschluss des Tasks, wenn das Netzwerk nicht mehr genutzt wird, den Rechner runterfahren kann.

Shutdown Timer ist kostenlos.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!