05.10.08

Short News: Toshiba, Sony Ericsson, Picabee, igisa, Option

Der Option iCON 401 ist ein iF-designprämierter USB-Funkstick für hohe Geschwindigkeit und guten Empfang

igisa stellt einen GPS-Ortungssender für Motorräder und die Firma Option einen USB-Stick für HSDPA vor.

Wer sich fragt, was an der letzten Neuheit, dem Option iCON 401 , so interessant ist: ein kleines Detail, nämlich dass sich eine externe Antenne anschließen lässt. Wenn man um die "hervorragende" Abdeckung mancher Mobilfunkanbieter weiß, ist so etwas besonders für mobile Webworker wichtig. Ansonsten ist das ca. 180 Euro (inprotec) teure Stickerl "sim-free", kann also auch zum Beispiel mit billigen Prepaid-Telefonkarten verwendet werden.

Die igisa Telematik aus Österreich ermöglicht mit dem Bike Saver , jedes Motorrad (und damit natürlich auch jedes andere mobile Gefährt) zu verfolgen. Es empfiehlt sich damit sowohl für Wettrennen zur genauen Streckenkontrolle als auch zum Diebstahlschutz. Leider ist es im zugehörigen Shop noch nicht zu kaufen.

Toshiba erweitert seine Notebookpalette. Daran ist nichts besonderes, denn Meldungen dieser Art erreichen uns beinahe im Wochenrhythmus. Besonders ist, dass der Qosmio F50-113 (Preis: ca. 1.450 €) sich ebenfalls "mitti Fingers" befehligen lässt. Dabei brauchen Benutzer nicht auf dem Monitor herum zupatschen, sondern können ihn durch Fuchtelei (Gestenerkennung) bedienen. Gegenüber dem vor Monaten vorgestellten Notebook bietet das Modell einen noch schnelleren Quadcore-HD-Prozessor, sagt Toshiba.

Picabee druckt für seine Kunden bis zu 30 Hochglanzbilder pro Monat , und zwar kostenlos. Einen klitzekleinen Haken gibt es allerdings: Sie müssen damit leben, dass die Fotos Werbung enthalten. Und zwar auf der rechten Seite einen Streifen (ok, den kann man abschneiden) und ab und zu links unten ein Produktlogo. Wenn Schwiegermutti wieder schief grinst, merkt das aber wohl keiner.

Sony Ericsson hat ein Herz für Frauen. Wenn diese Gefallen an der Bluetooth-Uhr gefunden haben, ihnen die bisher lieferbaren Modelle jedoch zu klobig für ihre zarten Glieder erschienen, bietet sich jetzt mit der MBW-200 (ca. 300 Euro) eine Alternative. Übrigens auch für Männer (dass es eine Damenuhr ist, stört in unserer "Metro"-orientierten Gesellschaft ja niemanden mehr).

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!