08.08.11

Short-News: Alle guten Dinge gehen ein Mal zu Ende

IBM Selectric, die erste Kugelkopfschreibmaschine

Ein runder Netz- und zwei runde Technik-Jahrestage bestimmen diesen August: Das WWW wurde 20, der IBM-PC 30 und die Kugelkopfschreibmaschine 50 Jahre alt. Wenn wir nicht aufpassen, sind die Tage der Maus gezählt.

Das Jubiläum vor einem halben Jahrhundert hat den Arbeitsmarkt mehr beeinflusst als die Einführung der "Blechtrottel" vor drei Dekaden. Die Kugelkopf-Schreibmaschine Selectric ermöglichte entsprechend talentierten Schreibkräften erstmals, schneller zu tippen.

Waren mit den mechanischen Geräten maximal 50 Worte pro Minute möglich, so verdoppelte sich die Zahl mit den IBM-Maschinen fast, 90 Worte ließen die Schreibkräfte sehr viel effektiver arbeiten. 1964 wurden Geräte mit Magnetband eingeführt, IBM hält das für die Geburt des "Word Processors". Der erste Personal Computer IBM-PC mit MS-DOS führte den Weg fort und löste in den letzten Jahren die Schreibmaschine ab.

In seinen ersten Jahren ohne Benutzeroberfläche, langsam und ohne den Flair der zugleich verkauften Heimcomputer - und dennoch mit dem längsten Durchhaltevermögen. Commodore 64, Atari ST, Commodore Amiga, alle verschwanden wieder, doch den PC gibt es immer noch (der Apple Macintosh wurde erst 1984 eingeführt ).

Und dann kam das Web. Sie würden das hier gar nicht lesen können, gäbe es das Web nicht. Laut der History auf W3.ORG gehen die Wurzeln noch weiter zurück, doch der 6. August 1991 ist der Tag, an dem die ersten Inhalte (noch Text) hochgeladen wurden. Was daraus geworden ist, kann man grafisch an der Web Trends Map 4 der Information Architects aus Japan sehen, welche die Webstruktur wie die U-Bahn-Streckennetzkarte von Tokio darstellen.

Die Maus gehört bestimmt genauso zu den "Schlüsseltechnologien" wie die bereits genannten Errungeschaften, doch wenn wir nicht aufpassen, verschwindet sie bald wieder von der Bildfläche - das zumindest glaubt die Website Macrumor. Bereits zur Veröffentlichung des ersten MacBook Air dachten sie über das Ende diverser Technologien nach, und ich, dadurch angeregt, mit ihnen (was viele kontroverse Kommentare zeitigte). Also dann drehen wir das mal um. Allen Tablets und Wisch-Eingabegeräten zum Trotz: von allem, was damals genannt wurde, wird die Maus am längsten durchhalten. (via Macazin )

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!