Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.07.08

Sharp LB-1085: 2,74-m-HDTV-Monitor

Sharp LB-1085

Vorgestellt wurde dieses LCD-Monster mit 108 Zoll (2,74 m) Bildschirmdiagonale von Sharp schon auf der letzten IFA. Nun ist der LB-1085 tatsächlich lieferbar.


Nicht fürs Wohnzimmer gedacht: Sharp Monitor LB-1085 mit 2,386 x 1,344 Metern Bildschirm (Bild: Sharp)

Die Sharp LCD-Fabrik Kameyama II liefert Panels in dieser Größe, mit denen der LB-1085 mit 2,386 x 1,344 Metern Bildschirm und Full HD Auflösung gefertigt werden kann. Allerdings ist er nicht fürs Wohnzimmer gedacht:

 

Vielmehr soll er ebenso wie die Riesen von Panasonic in öffentlichen Räumen Werbung zeigen oder industrielle Aufgaben erfüllen ("eignet sich besonders zur Darstellung komplexer industrieller Anwendungen oder für die aufmerksamkeitsstarke Inszenierung von Werbebotschaften").

Ein DVI-I-, drei HDMI-, zwei Composite- und zwei Component-Anschlüsse sind vorgesehen, allerdings kein Tuner. Das Gerät bleibt also rundfunkgebührenfrei. Das ist bei dem Anschaffungspreis von 120.000 Euro zwar fast egal, aber klar: Fernsehen soll auf diesem Gerät ohnehin nicht laufen! Dafür gibt es andere, die nun auch in Partnerschaft mit dem am 1. Juli ziemlich unauffällig gestarten HTDV-Kanal Arte HD beworben werden.

Dennoch ist das Gerät, da ohne Lüfter, geräuschlos, allerdings darf es nicht hochkant montiert werden, da das die Lebensdauer der Hintergrundbelechtung vermindert.

Mit 195 Kilo entfällt das unfachgerechte eigene Heimfahren im VW Golf oder Pickup definitiv, und auch auf das Aufstellen in einer Altbauwohnung mit Holzdecken sollte man besser verzichten. Die Geräte werden vielmehr von einem speziellen Sharp-Vertriebspartner, der Lang AG, transportiert und montiert. Schließlich soll ja keiner von einem Werbespot erschlagen werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer