Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

29.09.10

Sharp Galapagos: Tablets in S und XL

Sharp bringt zwei Tablets mit 5,5 und 10,8-Zoll-Display auf den Markt, beide mit Android, aber beide vornehmlich für eBooks gedacht - und beide (vorerst) nur in Japan (Video).

Auch wenn sich nur die Älteren erinnern werden: Sharp ist ein Pionier unter den Herstellern von Linux-basierten, tragbaren Pocketcomputern und hatte schon solche Geräte im Angebot, als Steve noch bunte Knubbelcomputer unter das Volk streute. Und das Linux-basierte Android steckt auch in den beiden Tablets, die Sharp jetzt vorgestellt hat - allerdings vorerst nur für Japan.

Die Galapagos-Reihe besteht aus einem kleineren Tablet mit 5,5 Zoll Diagonale und einem großen mit 10,8 Zoll. Damit steht der kleinere in Konkurrenz zum Dell Streak und der große - nun ja, das kann man sich ja denken. Vor allem, weil Sharp ähnlich iBook einen Contententdienst startet, der ab Dezember Zugang zu 30.000 Zeitungen, Magazinen und Büchern gewähren soll. Sharp setzt bei Galapagos auf TFT-Bildschirme. Noch hat das Unternehmen kaum Details verraten, doch das größere Galapagos-Tablet bietet immerhin eine HD-Auflösung von 1.366 mal 800 Pixel. Damit sollten Anwender bequem auch größerformatige Magazine lesen können. Das als mobilere Alternative gedachte 5,5-Zoll-Gerät bietet immerhin auch 1.024 mal 600 Bildpunkte bietet und liegt damit genau wie der Große ein deutliches Stück über dem Mitbewerb. Bedient werden die Geräte per Touchscreen und über Tasten (10,8 Zoll) bzw. einen Trackball (5,5 Zoll)

Doch die Galapagos-Tablets sind für Japan gedacht, deswegen ist die Software der Geräte laut Sharp darauf ausgelegt, die Eigenheiten der japanischen Sprache und Schrift optimal zu berücksichtigen. Dabei setzt Sharp auf das E-Book-Format XMDF (eXtensible Model Data Format).

Einer Ankündigung von Juli dieses Jahres zufolge unterstützt die neue XMDF-Generation für Sharps Content-Plattform auch Audio- und Videoinhalte als Teil von Publikationen. Mittels Galapagos-PC-Software lassen sich andere Dateien in dieses Format konvertieren, damit sie der Galapagos versteht.

Sharp will bei Galapagos von Beginn an einen Abo-Dienst für periodische Publikationen anbieten. Dabei kann der Benutzer selbst bestimmen, wann genau er die aktuellsten Ausgaben von Zeitungen und Magazinen zugestellt bekommt. Bei E-Books wiederum stellt der Konzern kostenlose Testversionen in Aussicht, mit denen Publisher neue Kunden locken können. Zudem will Sharp eine Reihe eigener Apps für seine Tablets anbieten und die Funktionalität der Geräte laufend erweitern.

Die Multimedia-Fähigkeiten lassen sich jetzt noch nicht beurteilen, Fakt ist aber, dass in der Pressemeldung bereits genannten Daten bereits auf die vornehmliche Nutzung als Lesegerät schließen lassen - von 3G-Anbindung ist hier nicht die Rede, und die WLAN-Funkelektronik morst nur mit mageren 54 Megabit je Sekunde. Das reicht, um die virtuellen Wälzer rüber zu schieben, für HD-Videostreams ist es zu wenig. Und was es heißt, dass der Browser "PC-Websites" anzeigen kann, lässt uns auch eher stirnrunzelnd zurück.

Aber vielleicht braucht uns das ja auch gar nicht zu interessieren. Sharp hatte schon öfter PDAs im Programm, die auch schon nicht den Sprung auf den Europa-Markt schafften. Deswegen ist die Firma vielen wohl eher als Unterhaltungselektronik-Hersteller im Gedächtnis als einer von Mini-Computern (von Taschenrechnern mal abgesehen). Das wird sich mit Galapagos nicht ändern, wenn nicht ein deutlicher Schritt außerhalb von Japans gemacht wird (was ich zu bezweifeln wage).

Das folgende Video auf japanisch zeigt den Galapagos im Einsatz.

<object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" width="480" height="385" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=6,0,40,0"><param name="allowFullScreen" value="true" /><param name="allowscriptaccess" value="always" /><param name="src" value="http://www.youtube.com/v/O0KMJgKETnQ?fs=1&amp;hl=de_DE" /><param name="allowfullscreen" value="true" /><embed type="application/x-shockwave-flash" width="480" height="385" src="http://www.youtube.com/v/O0KMJgKETnQ?fs=1&amp;hl=de_DE" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true"></embed></object>

Sharp-Galapagos-Website (japanisch)

via Stuff.tv und pressetext

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer